Digitale Fürbittenwand

Bitte habt auch Verständnis, dass wir Eure Gebete und auch Eure Gründe erst ansehen und dann freischalten. Es kann eine Weile dauern. Wir geben uns Mühe und sind achtsam mit Euren Gebeten und Texten. Dass der Absender nicht hier nicht genannt wird, ist Absicht. Niemand soll ausgeschlossen sein, auch wenn er seinen Namen nicht nennt. Dies bleibt freiwillig möglich in den Textfeldern für den Grund und im Gebet.

Nr.: 116Datum: 22.10.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich hatte inzwischen meinen Landkreis und seine Coronazahlen auf dem Handy, genau wie das Wetter und den Terminkalender. Hab eine Weile gebraucht bis es funktionierte und war auch noch Stolz darauf. Nach einigen Tagen bemerkte ich wie stark mich die Coronazahlen doch bewegten und ich habe jetzt deshalb die automatischen Coronazahlen im Startscreen durch die Losungen ausgetauscht. Wenn ich es für nötig halte, kann ich die Coronazahlen ja aufrufen. Es fühlt sich für mich besser an. An Coronawarnungen fehlt es uns allen ja nicht und ich fühle mich mit den Losungen jetzt besser mit Wichtigerem versorgt. Thomas 38 Jahre
Sein Gebet:
Herr so schnell nimmt uns Panik und Angst in ihren Würgegriff. Wir lassen zu, dass wir uns rund um die Uhr einschüchtern und beunruhigen lassen. Ja, wir werden selbst zum Vollstrecker unserer Panik und Unruhe. Herr darum rufen wir dich um deinen Bestand an. Herr wir wissen meist genug oder wissen, wann wir welche Info brauchen und wo diese zu finden ist. Dein Wort und deine Verheißungen sind unverzichtbar für uns, weil sie nicht nur von dieser Welt sind, sondern aus deiner Liebe zu uns und deinem Segen entstehen. Deshalb sind es die wichtigsten Infos überhaupt und wir nehmen sie dankbar in unserem Leben auf. Lass uns deine Nähe und deine Verheißungen spürbar leben.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 115Datum: 16.10.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
The Virus is back, keep save! Stand auf dem Adress-Aufkleber eines Päckchens. Meine Wut kochte auf und um ehrlich zu sein, richtete sie sich auf diejenigen, die es nicht für nötig hielten sich einzuschränken. Das Virus war nie weg, aber einige hatten es ja nicht kapiert. Die Zeche zahlen wir jetzt alle. Meine Tochter kennt mich gut und sagte nichts und schaute mich nur wartend an. Nach einer Weile fielen mir diejenigen ein, die unter den Einschränkungen wirklich leiden mussten und das waren auch nicht wenige. Meine Tochter lächelte nur und sagte. "Jetzt sollten wir es aber besser hinkriegen!" und drehte sich um und ging. Sie ist keine 14 und hat das Wesentliche schneller erkannt als ich Boomer mit allem Grübeln und Wüten. Roland 49 Jahre
Sein Gebet:
Herr lehre uns den Unterschied zwischen Aufarbeitung und Schuldzuweisung. Lass uns an Vergangenem nicht verbittern, sondern daraus lernen. Lass uns Fehler nicht verdrängen und Opfer nicht vergessen, sondern es besser machen. Herr behüte uns vor Spaltung und Egoismus und führe uns zu Mitmenschlichkeit und Fürsorge. Lass uns auch die unbequemen Fragen aushalten und stellen, damit wir gute Lösungen finden. Lehre uns das Verzicht und Leid auch geteilt sein wollen, um Erfolg zu haben und erwecke unsere Herzen, damit die, die viel haben auch viel geben können und die Schwachen Beistand erhalten.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 114Datum: 13.10.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
An Corona find ich pervers, dass jeder so tut, als ob es ihn nicht wirklich betrifft. Damit meine ich nicht irgendwelche Spinner-Theorien oder Zahlenjunkies, sondern diejenigen die nicht mehr darüber reden was diese Epidemie mit ihnen macht. Es ist wie ein riesiger Elefant im Raum aber keiner sagt was.

Corona stülpt gerade die ganze Gesellschaft um und wir tun so, als seien unsere Emotionen, unser Lebensgefühl, unsere Hoffnungen und Lebensmodelle nicht betroffen. Was ist das jetzt für eine Gesellschaft, die nicht oder kaum mehr ihre Ängste, Mutlosigkeit, Erschöpfung und Probleme wahrnimmt?

Wie lange halten wir das durch? Dieses unverhandelte Tabu macht uns noch alle seelisch krank. Unsere Seele stirbt ganz langsam. Ute 23 Jahre
Sein Gebet:
Mein Gott, Du siehst wie dieses Virus unser Innerstes erreicht, selbst wenn es uns nicht mal Nähe kommt. Wir brauchen jetzt deinen Rat und Bestand. Wir brauchen deine Führung und spürbare Nähe um einen emotionalen Umgang mit dem Virus zu finden und miteinander durch diese Krise zu kommen. Lieber Gott halte deine schütze Hand über uns und gib uns eine Sprache, die stärker ist als alle aufkommenden Tabus dieses Virus. Herr schenk uns den Mut zu bekennen, was mit uns passiert und aufmerksam zu bleiben für andere die still werden.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 113Datum: 13.10.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Schön, dass Ihr wieder die Fürbitten-Andacht macht. Allmählich hat man oft das Gefühl, dass immer mehr und gerade zurzeit auch die Engagierten aufgeben. Da tut es gut, wenn Christen Zeichen setzen.

Ich gebe zu, auch ich gewöhne mich so langsam an diese Krisenzeit. Hauptsache ich komme irgendwie durch. Mein Gewissen und gelebte Mitmenschlichkeit bleiben immer mehr auf der Strecke. Irgendwie gewöhnt man sich an alles Mögliche. Da braucht es so etwas wie Kirchenglocken oder ein Einladungspost auf dem Handy, die einen wieder zur Gottesnähe rufen. Es hilft wieder die Spur der eigenen Gottesbeziehung zu finden. Lasst uns unsere Gemeinschaft nicht verlieren, das wäre das Schlimmste. Basti (werdender Vater)
Sein Gebet:
Herr mein Gott ich weiß aus der Bibel, dass gerade die Bedrückten und Leidenden dir am Herzen liegen und das Du immer Menschen berufst, die dann auch Unmögliches möglich machen. Herr diesen Ruf brauchen wir jetzt alle so dringend. Wecke uns aus der Gleichgültigkeit und lass unser Herz wieder brennen für die Nächstenliebe und zeige uns Wege auf, die uns wieder zu lebendigen Menschen machen. Bewahre uns vor dem Pfad zum Ego-Zombie und wecke unser Gewissen neu. Lass uns Brücken schlagen über Schwierigkeiten und Ängste und zeige uns auf, was für eine innere Lebens-Qualität in der gelebten Nachfolge Christ liegt.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 112Datum: 04.10.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich brauchte einen Ort um zur Ruhe zu kommen und über einiges Nachzudenken. Weil ich vor einigen Umbrüchen im meinen Leben stehe hielt ich die Kirche für einen guten Ort. Kurz nach mir kam noch jemand in die Kirche setzte sich auf 1 1/2 Meter Abstand, setzte seine Maske auf und begann mir von den Dingen zu erzählen die ihn bewegten. Ich war so baff das ich einfach nur zuhörte. Nach ca. 20 Minuten stand er auf bedankte sich bei mir und teilte mir mit das es eine tolle Idee ist das jemand in der Kirche da ist und einfach nur zuhört. Ich brachte es nicht fertig ihm zu sagen, dass ich auch nur ein Besucher in der Kirche war. Ich überlege noch, was mir unser Herr mit diesem Erlebnis von Glaubensgemeinschaft in der Kirche aufzeigen wollte. Gerd 31 Jahre
Sein Gebet:
Lieber Gott Du kennst uns und weißt genau was wir brauchen. Du begleitest uns und kümmerst Dich um uns. Du rufst uns auf einander beizustehen und auf deinen Wegen schaffst Du eine besondere Gemeinschaft auf der dein Segen liegt. Danke das ich daran teilhaben dürfte.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 111Datum: 27.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich sitze hier abends in meiner kleinen Wohnung und die Nachrichten und die Zoomrunde hinterlassen nur ein flaues Gefühl und viele Fragezeichen in meinem Tagebuch. Meine gewohnten Rituale sind in dieser Coronazeit irgendwie zu einer leeren Hülle geworden. Selbst die tägliche Joggingrunde macht den Kopf nicht mehr richtig frei. Dieses ganze Jahr 2020 kann mir gestohlen bleiben. Ich habe zwar den Job bekommen, den ich mir erhofft hatte. Das Team dort ist super, aber wir werden dort langsam gemeinsam zu Corona-Zombies. Meine drei Goldfische hatte ich aus Versehen vier Tage lang nicht gefüttert. Zwei haben zwar überlebt, aber jetzt macht es keinen Spaß mehr ihnen zuzuschauen, da mein schlechtes Gewissen dabei hochkommt. Julie 28 Jahre.
Sein Gebet:
Herr, ich brauche jetzt dringend entweder so was wie ein Wunder oder einen Engel der an der Grundeinstellung in meinem Stimmungs- und Motivationsbereich einen Check-up durchführt und passend nachjustiert. Ich weiß mir geht es eigentlich gut, trotzdem fehlt in mein Leben etwas Wichtiges. Bitte füll Du diese Lücke mit deiner Zuwendung, oder Zeige mir den Weg aus diesem Nebel der mein Leben und das vieler Anderer zukleistert. Ich weiß Du bist da, aber ich spüre Dich zurzeit immer weniger. Ich brauche jetzt so was wie ein Licht im Dunkeln oder einen Tritt in den Hintern. Ersteres wäre mir zwar lieber, aber Hauptsache es passiert etwas.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 110Datum: 25.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mein Vater arbeitet selbständig im Bereich der häuslichen Pflegeunterstützung. Durch die Angst der Kunden und auch durch die Einschränkungen gehen ihm natürlich viele Aufträge verloren und finanziell ist das mehr als heftig. Trotzdem ist sein Glauben unerschütterlich. Zur Zeit reden wir abends sehr viel miteinander und ich erlebe meinen Vater in dieser Krisenzeit völlig neu. Ich lerne gerade die Lektion was es wirklich bedeutet Verantwortung zu tragen. Ich verstehe mehr und mehr was es Bedeutetet für andere Anker und Halt zu sein. Ich bin noch in der Schule, aber die wichtigste Lektion bekomme ich zurzeit jeden Abend zu Hause. Für mich hat das Wort vom Home-Schooling eine andere Bedeutung gewonnen. Rudi 16 Jahre
Sein Gebet:
Herr, du legst uns nicht mehr auf die Schultern als wir tragen können. Du stärkst uns und hältst uns in den belastenden Zeiten. Auch, wenn uns vieles Unmöglich erscheint ist bei Dir eben nichts unmöglich. Wenn Du uns in eine Aufgabe und Verantwortung berufst, kennen wir zwar deine Pläne nicht, aber wir wissen wir gehen diesen Weg nicht allein. So manchen Gaben und Fähigkeiten oder Möglichkeiten sehen wir nicht, aber Du kennst uns eben besser als wir uns selbst. Herr lass uns erkennen auf welchen Platz Du uns stellst und hilf uns durch die vielen Anforderungen hindurch. Stell uns Menschen und Engel zu Seite wo nötig und lass uns deinen Segen spüren.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 109Datum: 21.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Jetzt hat der Coronavirus auch meine Familie erreicht. Nicht im medizinischen Sinne, sondern im Einzug von Verschwörungstheorien und Anderem. Mein Vater hatte doch tatsächlich meinem Kind so einen Anti-5G-Schutzengel aus Draht und Kupferkugeln gekauft und über den Laufstall meiner Tochter gebunden. Gegen eine Engelsfigur habe ich nichts. Ich bin Christ, aber das 5G-Funk Corona und Gedankenkontrolle ermöglicht und das Kupfer-Draht-Ding davor schützen soll war mir zu heftig. Ich bin Elektrotechniker und bin so etwas vorgeprägt. Aber was da in unserer Diskussion auf der Terrasse noch so alles an Verschwörungstheorien kam, machte mich sprachlos. Keine Ahnung wie ich jetzt tun kann. Ich bin 38 Jahre und habe drei Kinder und mach mir jetzt Sorgen.
Sein Gebet:
Herr mein Gott steh mir bei und hilf mir meine Familie zusammenzuhalten. Zeige mir Wege auf für ein gutes Miteinander. Herr, die Folgen der Gefahr und Machtlosigkeit dieser Zeit machen uns langsam alle mürbe und so schleicht sich unbemerkt ein ungutes Abdriften und Haltlosigkeit ein. Lass aufleuchten den Weg denn Du uns weist. Lehre uns Wahrheit von Lüge zu unterscheiden und behüte uns vor dem Übel, welchen unseren Lebensraum mit Zorn, Wut und Hass vergiftet. Mein Gott sende echte Engel in unsere Familie, wir brauchen sie jetzt.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 108Datum: 16.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Vor ein paar Wochen traf ich eine ältere Frau die mit Corona-Maske bei den Einkaufswagen stand. Ihr Augen blickten ängstlich hin und her. Ihr war die Angst vor Ansteckung anzusehen. Ich sprach sie an und sie ließ sich darauf ein sich auf eine Sitzbank zu setzen. Wir einigten uns darauf, dass Ich ihren Einkauf im Supermarkt abarbeitete. Es war nicht viel und ich war damit schnell durch. Wir haben jetzt eine Einkaufsgemeinschaft. Ich ruf sie an, wenn ich einkaufen gehe und sie wartet dann oft an der Bank auf mich. Für sie ist der Weg zur Bank schon ein Sieg über ihre Angst und den will ich ihr nicht nehmen. Ich freue mich jetzt immer darauf und manchmal brauchte sie gar nichts, aber wir treffen uns trotzdem an der Bank. Es tut uns beiden gut Helga 42 Jahre
Sein Gebet:
Herr unser Gott, wir könnten so viel Gutes tun, aber wir sehen unsern Nächsten oft nicht mehr.
Herr wir sind so oft auf uns selbst und unsere Probleme fixiert, dass wir blind werden für die Not anderer.
Mein Gott wecke uns auf und lass uns wieder einander sehen und annehmen.
Sende uns jemand, der uns sieht wenn wir selbst den Beistand brauchen.
Lehre uns, dass wenn jeder nur auf sich selber schaut, dann ist niemand geholfen.
Öffne unsere Augen, Ohren und Herzen füreinander,
damit wir uns wieder als deine Gemeinschaft mit Dir als unsere Mitte erweisen.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 107Datum: 14.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich gebe zu das ich nicht oft bete. Ich pflege eher so was wie ein stilles Übereinkommen mit Gott. Ich finde meist sowieso keine Worte. Ich saß also zuhause und machte mir aus allgemeiner Frustration meine Kerze an. Sie ging ständig wieder aus. Also dachte ich es wird Zeit mal wieder mit Gott zu reden. Weil ich wieder keine Worte fand nahm ich dann meine Fotosammlung und zeigte Gott mein Leben und erzählte von mir und was mich beschäftigte und Gott hörte zu. Er kann wirklich zuhören und manches verstand ich auch neu. Ich habe jetzt Zettel am Kühlschrank, worüber ich mit Gott noch schweigen will. Übrigens, die Kerze brennt wieder ohne Probleme und ich brauche wohl bald einen größeren Kühlschrank.

Sebastian L. 67 Jahre
Sein Gebet:
Das steht auf meinem ersten Zettel:

Herr Du verstehst mich ohne Worte und Du liest in meinem Schweigen mehr als je ein Mensch verstehen könnte. Herr Du brauchst nicht viel zu sagen, denn Du hältst meine Seele und meine Gedanken in deiner Hand und Du sprichst direkt in mein Herz. Gib mir die Zeit um dem nachzuspüren was Du für mich bereit hältst und führe mich auf einen guten Weg.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 106Datum: 13.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich hatte eine stressige Zeit hinter mir und saß mit Ohrhörer auf der Parkbank, weil ich mit dem Hund Gassi ging und eine Pause brauchte. Ich wollte eine Playliste spielen und vertippte mich dabei und landete bei einer unbekannten Playliste. Die Musik war aber wie für mich gemacht. Die Menschen die vorbeikamen, lächelten mich an. Es war einer dieser himmlischer Momente. Erst später viel mir auf das ich mit den Füßen wippte und unbemerkt mit den Finger schnipste. Ich der alte Mann mit Hund wippte und schnippte also zu einer Musik, die sonst keiner hörte und sah wohl gut gelaunt aus. So brachte wir mit unserem seltsamen Anblick wohl auch andere zum Lächeln. Ich wusste bis dahin nicht das Engel auch Playlisten erstellen. Robert 57 Jahre
Sein Gebet:
Herr, Du hast uns zugesprochen Du willst uns segnen und wir sollen ein Segen sein. Danke für diese magischen Momente deines Wirkens.
Herr behalte uns weiter unter deinem Segen und lass uns Teil des Segens werden, auch wenn wir nicht immer wissen welche Wege Du mit uns gehst.
Du kennst uns bis in unser tiefstes Wesen und deine Gnade reicht noch tiefer als all unsere Vorstellungen.
Du gibst uns nicht auf und findest einen Weg der uns vor Schwermut und innerer Erschöpfung bewahrt.
Lass uns an diesen Momenten festhalten als eine Gewissheit, dass Du uns für immer in deiner Hand hältst.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 105Datum: 12.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Bei mir in der Gegend trägt kaum einer Maske, nur der Typ, der mein Fahrrad geklaut hat, trägt auf dem Video der Hof-Kamera meines Vaters natürlich eine Maske und fällt so nicht mal auf. Super! Ich habe lange auf mein Fahrrad gespart und hoffe nun das es wieder irgendwo auftaucht, damit ich es wiederbekomme oder die Versicherung es bezahlt, es stand auf einem abgeschlossenen Hof und war mit einem Panzerschloss am Treppenaufgang fixiert.
Sein Gebet:
Herr mein Gott, ich weiß wir sollen nicht nach Rache trachten und verzeihen, es fällt mir gerade aber echt schwer.
Lieber Gott, Ich habe lange auf mein Fahrrad hingearbeitet und es jetzt so zu verlieren tut weh.
Es wäre schön, wenn Du dich irgendwie einmischst oder irgend eine andere Form von Gerechtigkeit ermöglichst.
Herr ich weiß es gibt viele Opfer in diesen Zeiten, aber ich brauche jetzt deine Hilfe oder vielleicht auch nur deinen Trost und Hoffnung.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 104Datum: 09.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich lebe mit meinen Kindern und Enkel zusammen, aber inzwischen sind zwei meiner besten Freundinnen in Pflegeheimen an Corona gestorben und zwar allein und damit meine ich nicht den Moment des Todes, sondern die Zeit davor. Meine Wut richtet sich nicht gegen das Pflegepersonal, die tun wirklich was sie können. Aber unsere ach so moderne Gesellschaft bekommt es nicht hin auch Alten- und Pflegeheimen Personal so mit Schutzausrüstung zu versorgen, dass eine echte Sterbebegleitung auch mal länger dauern kann. Wir bringen Menschen in die Umlaufbahn aber nicht an ein Sterbebett. Ich möchte gerne den folgenden Segen vor meinem eigenen Tod zugesprochen und hören.

Irene S. 73 Jahre und mein Enkel 13 Jahre hat es hier eingetippt.
Sein Gebet:
"Es segne dich Gott, der Vater, der dich nach seinem Bild geschaffen hat. Es segne dich Gott, der Sohn, der dich durch sein Leiden und Sterben erlöst hat. Es segne dich Gott, der Heilige Geist, der dich zum Leben gerufen und geheiligt hat. Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist, geleite dich durch das Dunkel des Todes in sein Licht. Er sei dir gnädig im Gericht und gebe dir Frieden und ewiges Leben."
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 103Datum: 08.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe vor einem Jahr eine Lehre als Steinmetz begonnen und durfte diese Woche auf den Resten einer Kalksteinplatte unsere neue Fräsmaschine ausprobieren. Ich habe ein Gebet ausgewählt, weil ich eine kleine Gebets-Stehle mit Platz für eine Kerze davor für meine Großeltern anfertigen wollte. Diese haben statt der Kerze eine kleine Schale als Vogeltränke vorgesetzt. So ist das Gebet auf seine Art sogar richtig lebendig geworden und viel Hoffnungsvoller. Zusammen können wir alle soviel ändern...
Sein Gebet:
Wenn ich mich ohnmächtig fühle, will ich einmal tief durchatmen und darauf vertrauen, dass ich nicht das Ganze bewältigen muss, sondern das tue kann, was mein Teil ist.
Wenn ich verunsichert bin, will ich einmal tief durchatmen und darauf vertrauen, dass ich nicht alleine bin und dass unsere Weisheit gemeinsam reicher ist.
Wenn ich Angst habe, will ich einmal tief durchatmen und darauf vertrauen, dass ich nicht aus Gottes Nähe herausfalle, sondern dass Gottes Geist mir nahe ist.
Was ich weiß, ist: Mein Leben und meine Liebe und meine Würde reichen so viel weiter als das, was ich leisten oder tun kann.
Was ich kann, ist tief durchatmen und dieser Welt Liebe einflößen, die sie so dringend braucht.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 102Datum: 08.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe einen Corona-Test gemacht, weil ich mich in letzter Zeit oft sonderbar schwach und erschöpft gefühlt habe. Während der Wartezeit gibt es drei Fragen die mich sehr beschäftigten. Wo und bei wem könnte ich mich angesteckt haben. Wer hat sich vielleicht durch mich angesteckt ? Gleichzeitig ging es mir immer schlechter. Der Test war dann Gott sei Dank negativ und der Hausarzt meinte, ich hätte wohl mit einer Lebensmittelvergiftung gekämpft. Ich glaube aber mich hat auch einfach meine eigene Angst fertig gemacht. Die drei Fragen gehen mir trotzdem nicht mehr aus dem Kopf:
Wo? Wer? Wer vielleicht durch mich?
Gott sei Dank war es nicht so, aber es lag nicht an mir, dass es gut ausging.
Roland 34 Jahre
Sein Gebet:
Herr hilf, dass Menschen, die mir begegnen mich nicht anstecken.
Herr hilf, dass ich niemand anstecke.
Herr, mach meine Angst auf eine gute Weise zu meinem Begleiter, damit ich mich und andere schütze.
Herr, und wo meine Möglichkeiten enden behüte und beschütze mich und andere.
Herr, danke das diese Bedrohung jetzt an mir vorüberging.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 101Datum: 07.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Bei uns im Dorf hat sich jetzt eine ältere Frau mit dem Coronavirus infiziert. Sie war fast nie draußen und trug dann immer Maske. Auch ihre Kinder achteten, wenn sie die Mutter besuchten und ihr das nötigste brachten auf Abstand und Maske. Jetzt gehen im Dorf die Gerüchte rum, wer das Virus wohl ins Dorf eingeschleppt hat und wer vielleicht Infektiös ist. Ein sich gegenseitiges Verdächtigen zerreißen die Dorfgemeinschaft. Keiner fragt mehr den anderen, ob er was mitbringen soll und man geht sich aus dem Wege. Natürlich gibt es dauernd Gerüchte und jede Form der Abweichung im Lebenswandel setzt einen an die Spitze der Verdächtigen. Selbst wenn Corona besiegt sein sollte, fürchte ich wird unser Dorf nicht mehr dasselbe sein. Sylvia 22 Jahre
Sein Gebet:
Herr ich bitte dich für unser Dorf. Rette Du unsere Dorfgemeinschaft. Hilf uns das die Frage nach Schuld und Ansteckung uns nicht blind macht für den Wert der Zuneigung und den Halt, den wir bisher uns gegenseitig gegeben haben. Herr erhalte uns die Dorfgemeinschaft, in der jeder für den anderen bereit ist einzustehen. Herr hier bin ich aufgewachsen und fühlte mich hier geborgen, gib uns die Chance, dass es wieder so wird. Herr mein Gott beschütze und behüte unser Dorf vor der Angst, die uns trennt. Ich bin mir sicher niemand wollte hier dem anderen Böses und jeder würde helfen, wenn er könnte und mit deiner Hilfe kommen wir da durch. Herr stehe uns bei damit uns nicht das Virus bei aller körperlichen Bedrohung uns auch noch entfremdet. Herr bewege Du unsere Herzen und zeige uns auf, dass es sich lohnt füreinander und miteinander zu kämpfen. Für Jeden hier bei uns im Dorf.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 100Datum: 07.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich hatte heute ein schönes langes Zaungespräch mit meinem Nachbarn. Wir hatten fast in allen Bereichen unterschiedliche Meinungen, trotzdem konnten wir beide unsere freundschaftliche Nachbarschaft als wichtiger als die Differenzen betrachten. Es ging nicht um das Recht haben, sondern um Austausch und Wertschätzung. Ich wünschte mir es gäbe mehr von diesen Nachbarschaften, denn in einem waren wir uns einig. Manchmal fängt Frieden mit Toleranz zwischen Menschen an. Lothar 68 Jahre.
Sein Gebet:
Herr, wir nehmen uns selbst viel zu oft wichtig und machen unser Selbstwertgefühl daran fest. Behüte uns vor dieser Selbsttäuschung.
Danke, dass es auch einen von Dir geschaffenen Weg der Friedfertigkeit und Toleranz gibt ohne sich selbst aufgeben zu müssen. Deine Wege führen nicht zu Leid und Not. Es fällt uns nicht leicht sie zu gehen, darum brauchen wir Dich als Weggefährten und den Heiligen Geist damit wir Brücken schlagen können über Streit und Zorn oder Enttäuschungen hinweg. Herr an Ideologien und Überzeugungen fehlt es dieser Welt wahrlich nicht, darum mach uns zu Menschen die einander als Menschen begegnen, wie Du es uns gelehrt hast und dort, wo wir versagen schenke Versöhnung und hin und wieder auch ein kleines Wunder, wenn`s nötig wird.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 99Datum: 06.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mein Sohn überrasche die ganze Familie, indem er meinen Vater jetzt virtuell wieder nach Hause holte. Ohne etwas davon zu sagen, kaufte er gebraucht 2 Tablets und Ladekabel. Ich verstehe davon zu wenig, jedenfalls steht jetzt eines im Wohnzimmer und eines steht im Zimmer meines Vaters im Pflegeheim. Wenn es klingelt oder man einen Button drückt, sieht und hört man einander. Es ist zwar irgendwie seltsam, aber wir haben uns schnell daran gewöhnt. Ich habe seit Jahren nicht so oft und lange mit meinem Vater geredet und es tut uns beiden gut. Corona hatte uns aufs telefonieren beschränkt, oder für einen Besuch musste extra ein Termin im Voraus gemacht werden.
Ich glaube, manchmal sind Engel auch Nerds...
Richard 53 Jahre
Sein Gebet:
Herr, vieles ist möglich, aber wir erkennen es oft nicht.
Schenke uns einen offenen Geist und auch Menschen, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen
und lehre uns das Zuhören und Reden, um miteinander Lösungen zu finden.
Gib uns ein Gespür füreinander damit wir Ideen zu Lösungen entwickeln,
und nicht in alten unpassenden Strukturen zu verharren.

Lieber Gott, lass auch uns einander helfen und lehre uns Beharrlichkeit im Beistand.
Hilf uns nicht nach Schuld suchen, sondern nach Versöhnung und Aufbruch.
Steh uns zu Seite damit wir unsere Ressourcen und Kreativität so einsetzen,
dass es zu Guten beiträgt und nicht nur unserm Ego dient.

Herr lass uns dankbar für Hilfe sein und auch dankbar für die Möglichkeit zu helfen.
Mein Gott danke für all die tollen Menschen an unserer Seite.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 98Datum: 05.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Bei uns in der Familie hängt der sogenannte Haussegen schief. Die Vorstellungen welches Verhalten jetzt in der Coronazeit das richtige ist unterscheiden sich erheblich und die Ansprüche und Wünsche ebenfalls. Die Spannungen daraus führen inzwischen zu ziemlichen emotionalen Gräben. Wir sind drei Generationen im Haus und wir reden immer weniger miteinander, als übereinander und gegeneinander. Das Stimmungsbarometer ist so weit gefallen, das wir uns aus dem Wege gehen. Früher waren die Zeiten am Esstisch oder auf der Terrasse und im Garten Zusammenkünfte, die einem auch gut taten. Jetzt tut die Stille fast körperlich weh. Keiner wollte diese Situation, aber keiner bringt mehrdie Kraft auf daran was zu ändern. Thomas 42
Sein Gebet:
Lieber Gott, schenke uns deinen heiligen Geist, der uns aufzeigt,
wie wir als Familien zusammenwachsen können,
trotz all der Belastungen und Schwierigkeiten.

Schenke Herr Du uns Versöhnung und Vergebung.
Schenke uns Mut und Kraft damit wir miteinander und füreinander kämpfen.

Herr Jesu Christus zieh wieder in unser aller Haus ein und werde zu Mitte unserer Gemeinschaft.
Herr öffne unsere Herzen und unser Denken damit wir mit deinem Segen wieder eine Familie werden.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 95Datum: 02.09.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich saß am Bushäuschen und wartete auf den Bus. Es waren wie immer auch viele Schüler da. Was ich dann mitbekam, schockierte mich zutiefst. Ein Schüler zeigte den anderen wie sie mit Hilfe von einem Draht oder Büroklammer die Maske so präparieren können, das sie leicht ein- und ausatmen können. Das sie so auch die Funktion der Maske ebenfalls sabotierten, schien sie nicht zu stören. Ok, ich war als Jugendliche auch kein unbeschriebenes Blatt, aber soweit wäre ich nicht gegangen. Diese Schummelei, gegen die sich Betroffene nicht mal schützen können, sie haben ja keine Ahnung von dieser Täuschung, das ist für mich kriminell. Ich muss jetzt schauen wie ich zum Einkaufen komme, mit dem Bus kann ich ja das jetzt vergessen. Johanna 68 Jahre alt
Sein Gebet:
Herr mein Gott was soll aus uns Alten werden, wenn schon die Kinder mit der Gesundheit und dem Leben der Schwächeren spielen. Herr, Du bist der Herr über mein Leben, behüte mich vor allem Übel und Bösen und setze diesem Wahnsinn die Grenzen die Bestand haben. Herr ich beginne mich mehr und mehr vor Menschen und jetzt auch Kinder zu fürchten und die Angst zieht in mein Leben ein. Die oft offene Aggression und Radikalität macht mich hilflos. Herr unsere Würde haben wir durch Dich bekommen und jetzt wird sie uns genommen. Herr wir Schwachen brauchen dringend deinen Beistand, damit wir nicht Opfer dieser modernen Form von Egoismus und Hartherzigkeit werden.
Herr bleibe bei mir, ich habe Angst und sende mir den heiligen Geist, der mir wieder Hoffnung schenkt
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 94Datum: 25.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Warum richten sich die Medien und Öffentlichkeit auf die Wütenden und die Lauten aus? Was ist mit denen die still in Achtsamkeit mit der Angst leben und trotzdem müde werden?

Die sich den Tatsachen nicht stellen bekommen die Aufmerksamkeit. Sollte unser aller Blick sich nicht auf die richten, die Zuspruch und Aufmunterung sowie Beistand brauchen?

Es sind nicht die Lauten, die Wütenden, die Aggressiven die Aufmerksamkeit brauchen, sondern die Stillen, die Schwachen, die Verängstigten und Bedrohten. Wenn wir aus diesen Zeiten herauskommen wollen, brauchen wir eine starke Gemeinschaft und ein gutes Miteinander. Ich will nicht wütend und laut sein, sondern hilfreich und mehr zuhören. Thomas 44 Jahre
Sein Gebet:
Herr mach mich leise damit ich auch die Stillen bemerke.
Herr lass mich weniger reden, damit ich besser zuhöre.
Herr lass mich die Wut meiden, damit ich trösten kann.
Herr lass mich nicht grübeln nach Antworten, sondern öffne mir das Herz damit ich helfe.
Herr lass mich nicht jammern bevor ich meinen Anteil geleistet habe.
Herr sende deinen heiligen Geist damit ich nicht verzage oder aufgebe.
Herr deine Nähe ist mir mehr Hilfe, als was ich je wünschen könnte.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 93Datum: 25.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe mich in meinem Messenger vertippt und ein längere persönliche Nachricht an eine mir fast unbekannte Person geschickt. Darauf meldete sich dieser bei mir und ein inhaltsvoller und wertvoller Dialog über unsere jeweilige Corona-Zeit begann. Wir schreiben jetzt wöchentlich und er schickte mir auf Anfrage auch ein Gebet. Ich bin froh das es auch solche offene Christen gibt. Es ist nicht von ihm geschrieben, aber für mich ist es trotzdem Teil unseres Dialoges, weil es für mich passte. Silvia 28 Jahre
Sein Gebet:
Gott,
wir haben Angst vor dem, was wir nicht kennen.
Zugleich sind wir uns darin nah und vertraut.
Was unsere Gemeinschaft gefährdet, macht uns auch stark.
Wir halten zusammen, wenn wir uns oft auch fremd sind.
Wir achten aufeinander. Entscheiden, was wirklich wichtig ist.
Wir öffnen Herzen, während andere noch hinter Türen warten müssen.
Wir werden uns nah, auch ohne uns die Hände zu reichen.
Wir können lachen und doch trauern um die Kranken und Sterbenden.
Wir sind eins im Handeln und im Sorgen und zum Wohl für uns alle.
So ist im Schlimmen auch Dein Segen.
Hab Du Dank dafür, Gott.
Amen.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 92Datum: 24.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Es geht doch einfach um Wahrscheinlichkeiten und es läuft wie beim Lotto, da stehen die Wahrscheinlichkeit gering und gegen einen, aber so viele hoffen auf den Gewinn.
Bei Corona stehen die Wahrscheinlichkeit auch gering und gegen uns, aber alle spielen mit. Manche haben sogar Spielgemeinschaften, Mehrfachscheine etc.
Das die Wahrscheinlichkeit sich addieren mit jeder Unvorsichtigkeit und multiplizieren durch deren Anzahl der Teilnehmer ist doch klar. Da nur ein Promille und dort mal maximal 2 Promille und das bei hunderte Begegnungen. Kein Wunder das so viele Neuinfektionen täglich gemeldet werden.
Sein Gebet:
Herr, schenke Vernunft und Verstand. Lass allen Beteiligten klar werden, das Chancen einer Infektion größer werden je mehr sich unverantwortlich verhalten.

Herr, wenn wir scheitern, halte Du mit deinen Wundern diese grausame Rechnung auf, die uns unser massenhaftes Fehlverhalten präsentiert.

Herr, befreie uns aus diesen Kreisläufen, die uns immer wieder zu Spielern mit unbarmherzigen Regeln zwingt.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 91Datum: 23.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
An diesem Wochenende gab es viele sogenannte Feiern im kleinen Kreis in meiner Gegend. Ob auf Terrassen, im Garten oder anderen Orten fast immer mit viel Alkohol und ohne jegliche Distanz oder Masken. Bis spät in die Nacht torkelten Betrunkene durch unsere Wohnstraße. Erbrochenes fand sich morgens entlang des Gartenzaunes. Zwei fremde Burschen mit freiem Oberkörper schliefen in unserem Garten auf den Gartenliegen zwischen mitgebrachten Schnapsflaschen ihren Rausch bis zum Morgen aus. Was ist eigentlich los, dass Menschen sich so aufführen und jeden Anstand und Selbstachtung aufgeben? Es scheint akzeptiert zu sein, dass Enthemmung ohne Grenzen normal oder cool ist. Ich empfinde es nur unmoralisch, gefährlich und abstoßend. Klaus 42 Jahre.
Sein Gebet:
Herr, Ich weiß inzwischen nicht mehr ob Klimawandel, Ressourcenverbrauch, Artensterben und Ausbeutung nicht eine Art selbst gemachte Sintflut und unser Untergang sind.

Herr wende dich nicht von uns ab und lass wieder Moral, Vernunft und Achtsamkeit in unsere Gesellschaft einziehen, damit wir Teil der Lösung werden und nicht Verursacher so vieler Probleme.

Gott, schenke mehr Zuwendung und dämpfe den wachsenden Hass und die Aggression. Herr hilf uns dabei, dass Menschen sich wieder wie Menschen begegnen und nicht wie Wölfe im Fressrausch oder Futterneid. Herr lass uns einander beistehen und nicht eine Kultur des Egoismus und Gier sich verfestigen.

Bewahre, behüte uns und segne uns und lass uns zum Segen aneinander werden.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 90Datum: 17.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich kenne meine Klasse gut und ich habe das Gefühl, dass es nach den Ferien einige Chaoten zu ihrem Ziel machen werden, einen geordneten Unterrichtsablauf zu stören, wie sie das schon vor den Ferien begonnen haben. Das wird wohl bei einigen eine richtige Challenge des Chaos. Es war schon zu normalen Schulzeit für so einige das Ziel den Unterricht zu crashen und sich aufzuspielen oder anderen aufs Maul zu geben. Schule und Corona heben für die das nur auf den nächsten Level. Wer andere Schüler abzieht, der schreckt vor vielem nicht zurück. Ich habe nichts gegen Home-Schooling, da fühl ich mich sicher und das nicht nur wegen Corona. Ihr versteht sicher, warum ich meinen Namen hier nicht nennen kann.
Sein Gebet:
Gott Du kennst unsere Schule und all die Chaoten, welche die Schule wirklich hassen oder als asoziale Spielwiese missbrauchen, weil es für sie die größte Ansammlung von Opfern und Möglichkeiten ist. Gott tue bitte etwas und hilf uns. Gott ein paar Engel und vielleicht auch ein paar andere Profis wären echt hilfreich und wenn Du schon dabei bist, pimp doch auch gleich ein paar Lehrer auf, und zeige ihnen auf, worauf es jetzt ankommt. Gott sorge dafür das der Schulweg sicher wird und das sich jemand, der auch was tun kann sich wirklich dafür interessiert, was dort so alles abgeht. Gott hilf mir gegen das Gefühl und die Angst nach den Ferien wieder zwischen die Fronten zu geraten.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 89Datum: 13.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich liege mit gebrochenem Bein und Abschürfungen im Krankenhaus. Ich habe mich beim Downhill-Biken verletzt, weil ich mich überschätzte und mit hohem Speed stürzte. Wegen Corona ist Besuch hier untersagt und ich habe nur mein Handy und Genesungskarten. Abgesehen von den Schmerzen am Anfang und ein paar Kratzer bin ich ganz gut weggekommen. Es hätte auch anders laufen können und genau das macht mir jetzt zu schaffen. Volles Risiko geht irgendwann übel aus. Ernsthaft es brauchte bei mir wohl diese heftige Lektion. Der liebe Gott kann einen vom Bike kicken, wenn es nötig wird. Ich war vorher auch so ein Typ, der keine der Maske trug, ich bin ja jung. Jetzt lerne ich gerade hier, das Leben ist komplizierter, wenn man auf das Ganze sieht.
Sein Gebet:
Mein Gott, ich muss dringend lernen etwas vorausschauender zu leben und zu handeln und brauche deshalb deinen Beistand. Ich brauchte den Kick und die Herausforderung um mich lebendig zu fühlen und das brachtet mich und andere immer wieder in Schwierigkeiten oder Gefahr.

Mein Gott vergebe mir und schenke mir etwas inneren Abstand und Ruhe und stell deine Engel zwischen der Versuchung und mir.

Mein Gott ich will von Dir lernen was es heißt ein Leben wirklich zu leben und zu füllen.

Mein Gott hilf mir auch die Tiefe in meinen Beziehungen zu entdecken und auch das Abenteuer einer Beziehung zu Dir zu suchen.

Mein Gott. Kurz gesagt, ich habe es kapiert. Lass uns einen neuen Anfang machen.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 88Datum: 12.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich bin Speditionsfahrer und in einigen Staaten in der EU unterwegs und weil ich mehrsprachig bin, ist mein Job sicher. Ich habe aber auch Angst mich anzustecken und ich dann meine Familie oder Eltern gefährde. Wenn ich zu Hause bin, muss ich also einen freiwilligen Abstand gegenüber meiner Familie einhalten. Selbst wenn ich einen Test mache, ist die Zeit zu Hause bis ich ein Ergebnis erhalte meist vorbei. Wir können auf mein Einkommen nicht verzichten und so ist die Maske, mein Führerhaus und Abstand unser einziger Schutz. Mein kleiner Hund ist jetzt mein engster Kontakt und begleitet mich. Nein, ich habe kein Verständnis für die ohne Maske und Abstand. Gott helfe mir mich nicht anzustecken. Ohne Name.
Sein Gebet:
Lieber Gott, steh uns allen bei, die nicht anders können als Abstand zu eigenen Familie zu halten, weil wir sie lieben, Behüte uns und beschütze uns und erhalte unsere Beziehungen und Familien stabil.

Lieber Gott, Hilf das wir nicht zum Überträger des Virus werden und vielleicht schuld am Leiden unser Lieben.

Lieber Gott, bitte steh uns allen bei, die es sich nicht aussuchen können und Risiken für sich eingehen müssen, aus finanziellen Gründen, aus Mitgefühl und Verantwortung, oder weil sie eben was Besonderes sind und manchmal einfach nur nötig und bereit sind.

Lieber Gott, erwecke bitte in mehr Menschen die Bereitschaft das eigene Ich mal hinten anzustellen und ihren Teil beizutragen, damit aus vermeintlicher Freiheit auf Kosten aller, eine Freiheit ohne Angst und Bedrohung wächst.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 87Datum: 11.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich bin seit Jahren schon in Quarantäne oder eingeschränkt. Ich habe eine Immunschwäche und muss jeden Kontakt und Ansteckung vermeiden. Ich arbeite von Zuhause aus als Grafiker und Designer und konnte das erste Mal meine Firma besuchen, bei der ich seit 8 Jahren arbeite. Zurzeit gilt dort ein besonderes Hygienekonzept und ich konnte es wagen. Ich sah "meinen Schreibtisch" in der Firma mit dem großen Monitor und ein paar Hocker davor. Von dort waren die Live-Besprechungen mit mir oft gelaufen und ein Bild in kleinen Rahmen von mir Ich malte mit Edding einen Smilie als kleine Sonne auf das Bild und sprühte etwas von meinem Taschen-Deo über die Hocker als Beweis, das ich da war. Ich war am anderen Ende meiner Welt und dem Himmel so nah...
Sein Gebet:
Herr mein Gott, viele von uns sind gezwungen mir reduziertem Umfeld und Einschränkungen zu leben, schenke uns mehr von diesen besonderen Momenten, wenn wir über unseren Horizont hinausschauen können.

Herr gebe uns Kreativität, Ideen und Unterstützung, damit wir miteinander mit all dem fertig werden, was uns einschränkt und gefährdet. Lass uns nicht in Agonie oder Frustration fallen. Zeige uns auf wo Grenzen und wo Chancen und Möglichkeiten bestehen und gib uns die Kraft diese zu meistern.

Herr lass uns lernen, dass Freiheit und ihre Grenzen auch immer Herausforderungen sind, die wir mit deinem Geleit und Beistand gestalten können und bewahre uns dabei vor Überschätzung und Egoismus. Herr lehre uns das viel mehr Möglichkeiten im achtsamen Wir stecken als im einzelnen Ich.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 86Datum: 10.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Wir haben uns jetzt verlobt, so richtig mit hinknien und Ring und ein paar Freunden. Ich bin froh, dass wir jetzt auch schon ohne Trauschein offiziell als ein Hausstand gelten dürfen. Wir sind beide im öffentlichen Dienst, wenn auch in unterschiedlichen Staaten und jetzt ist es ja auch geklärt mit der Einreiseerlaubnis. Wir sind stundenlang spazieren gegangen und es war herrlich, obwohl wir beide keine Outdoortypen sind. Wir wissen jetzt es gibt einen lebendigen Gott - überall. Rene & Silvia
Sein Gebet:
Herr mein Gott schenke uns allen Gedult, denn zurzeit können viele Menschen sich nicht wirklich begegnen und das setzt uns in der Seele zu. Das Reisen ist oft schwierig und die Ansteckungsgefahr ist immer mit unterwegs. Oft ist der Zugang durch Quarantäne oder Reisebeschränkungen erschwert oder unmöglich. Herr lass uns dankbar sein für das, was möglich ist und wird.

Herr bleibe bei all denen die dieses Risiko auf sich nehmen müssen, ob aus Arbeitsgründen, Dienst am Menschen oder mangelnden finanziellen Möglichkeiten.
Für sie möchte ich Dich bitten, lass sie stark sein, lass sie kreativ sein, sende Du Menschen die helfen und Möglichkeiten schaffen oder lass hier und da auch kleine Wunder geschehen.

Herr behüte Du uns vor Fehlern und Unachtsamkeit, damit wir nicht Schuld auf uns laden und lehre uns in Verantwortung zu leben, die Fürsorge und Nächstenliebe einschließt.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 85Datum: 08.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich wollte mit meiner Familie in den Urlaub fahren. Je näher der Urlaub kam um so klarer wurde das keiner es wirklich wollte. Irgendwie war emotional unser Zuhause zu unserer Burg geworden.

Jetzt hängen am Kühlschrank mehr und mehr Zettel was wir unternehmen. Erstaunlich fand ich, dass es sogar ein Morgen und Abendgebet gibt, welches die Kinder gestalten wollen. Auch stellen wir jeden Tag einen Freund oder Bekannten vor und versuchen mit ihm eine Video-Konferenz zu gestalten.
Thomas (52)
Sein Gebet:
Herr unser Gott wir lassen uns so oft in Spuren pressen und übernehmen Werte und Normen ohne wirklich auf uns selbst zu achten.

Werbung und Status lassen uns Dinge tun, die uns meist vom eigenen Ich und unseren Nächsten entfremden. Wir glauben, dass es das Besondere braucht und entwerten so das Gute bei uns.

Herr, wir trennen und uns so oft von dem was Du für uns bereithältst und Fragen zu selten nach Dir und deinem Rat und Beistand. Es ist beschämend das wir erst in der Krise dies erkennen, aber dafür ist es wunderbar zu erleben, was Du in unserer Mitte möglich machst.

Herr lass uns nie vergessen, Du bist der Herr dieser Welt und Du bist es, der unser Leben in seiner Hand hält. Durch Dich werden wir erst zu dem, was uns ausmacht.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 84Datum: 05.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich bin mit der Bahn zu meinen Kindern gefahren und war irritiert von Mitreisenden. Viele zogen die Maske ab, kaum das sie saßen. Dass ich mit meinen 68 Jahren sichtbar zur Risikogruppe gehöre, tat nichts zur Sache. Auf die Aufforderung zur nächst sitzenden Person bitte die Maske aufzusetzen, wurde mir aggressiv geantwortet: Ich sollte samt meiner Angst halt besser zu Hause bleiben. Erst als ich darauf folgendes Gebet ständig überlaut wiederholte, setzte er die Maske auf. Beten hilft!
Sein Gebet:
Herr mein Gott auf Dich vertraue ich.
Deine Güte und deine Gnade haben Bestand.
Durch alle Not hindurch trägst Du mich.

Selbst im Angesicht von Gefahr und meiner Feinde
weiß ich mich durch Dich getragen und behütet.

Nichts auf dieser Erde und keine Macht der Zeit trennt mich von Dir.
Deine Hand halt mich und rettet mich aus der Höllen Schlund.

Durch Anfechtung und Verfolgung führst Du mich sicher
und mag meine Zeit kommen,
so öffnest Du mir in umfassender Gnade den Himmel für mich.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 83Datum: 04.08.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Es scheint sich so zu vereinfachen. Das Menschenbild ist der Filter meiner Wahrnehmung? Sehe ich in Fremden Feinde die mir schaden oder Mitmenschen.
Aus meinem fröhlichen Nachbarn und seiner Unbekümmertheit wächst jetzt eine Gefahr auch für mich. Der Pedant aber vom Stockwerk drüber, hängt mir ein paar Masken für Brillenträger und eine kleine Sprühflasche Antibeschlagmittel für Brillen an den Türknauf mit dem Spruch: "Bleib gesund" . Ich glaube, ich muss noch viel dazulernen. Jürgen (34 Jahre)
Sein Gebet:
Herr mein Gott, Du kennst mich besser als ich.
Lass mich lernen mit Menschen so umzugehen,
dass wir uns im Vertrauen und Wertschätzung begegnen.

Mein Gott, Lehre mich, wo ich handelnde Verantwortung übernehmen sollte,
wo und wie ich meine Grenzen setze und vor allen lehre mich zu vergeben und zu verzeihen.

Wenn ich mich innerlich wieder zum moralischen Kerkermeister entwickle,
wecke in mir die Liebe zu meinem Nächsten so wie nur Du es kannst.

Wenn ich wieder im Überschwung und Leichtsinn die Bodenhaftung verliere,
schenke mir die Gnade, dass Du mich nach dem Sturz wieder aufrichtest
und Ich den Mut habe zu meinen Fehlern zu stehen.

Herr behüte mich vor allen Übel und bleib mir nahe damit ich nicht vom guten Weg abkomme.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 82Datum: 28.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich sollte das Morgengebet für die Klasse suchen und fand dieses Gebet im Internet. Ich dachte, das wäre auch nur so eine Copy-Paste Aufgabe und schnell erledigt. Es lies mich aber nicht los, erst als ich es laut und ernsthaft betete kam ich innerlich wieder zur Ruhe. Danke liebe Ada für dieses Gebet.
Sein Gebet:
Danke, Gott,
für die Begrenzungen, die du uns schenkst,
für die Kontraste zwischen hell und dunkel,
für die Fähigkeit, Gutes und Schlechtes zu erkennen
und die Möglichkeit uns für das eine oder das andere zu entscheiden.
Danke, dass du uns Orientierung gibst,
Wegmarken und Leuchtfeuer in einer für uns sonst unüberschaubaren und unbegreiflichen Welt.

Danke, dass du unser Licht am Horizont
und das Leuchtende am Ende des Tunnels bist,
dass wir nicht ziellos umherirren,
sondern auf dich zu leben dürfen.

Danke, dass du uns,
wenn wir den Weg und die Orientierung verlieren,
wenn wir uns verkehrt entscheiden,
wenn wir das Falsche tun,
wenn wir versagen und vor dem Scherbenhaufen stehen,
niemals verloren gibst,
dass du uns nahe kommst und nahe bist
und der Verzweiflung die Hoffnung entgegensetzt und die Liebe.

Ich danke dir,
dass du uns kennst und uns trotzdem liebst,
dass du uns liebst,
als wäre jede und jeder von uns deine einzige Sorge.
Danke, dass ich das glauben darf.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 81Datum: 28.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich merke wie mehr und mehr sich ausklinken aus der Solidarität und aus der Achtsamkeit gegenüber der Gemeinschaft. Keine Masken, kein Abstand und kaum Eigenverantwortung. Es scheint wohl auf eine 2 Welle hinauszulaufen. Das ganze will mir nicht in den Kopf. Mir bleibt nur noch beten.
Sein Gebet:
Mein Gott steh uns bei, denn wir scheinen wieder mal gemeinsam zu versagen.
Wir handeln als wenn Du uns keinen Verstand und Gewissen gegeben hättest.
Vergib uns, wenn wir wieder einmal Leid, Schuld und Tod verursachen.

Weil uns unserer Nächster und die Opfer wieder egal sind.
Weil uns der Mut fehlt zu mahnen, wo unser Wort so wichtig wäre.
Weil uns die Folgen unseres Handelns nicht wirklich interessieren.
Weil Macht, Profit und Gier wieder hoch im Kurs stehen.
Weil wir schon fast an die eigenen Ausreden und Hirngespinste glauben.
Weil wir glauben wir seien etwas Besseres und hätten es uns verdient.
Weil wir nicht über den Moment hinausdenken wollen, um weiter zu verdrängen, was real ist.

Herr steh uns bei, denn ohne Dich geht es in die Katastrophe an der wir selbst schuld sind
und vergib uns, obwohl wir es nicht verdient haben.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 80Datum: 27.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe dieses Gebet in mein Poesiealbum geschrieben bekommen, nachdem ich eine Weile in Quarantäne musste. Es kommt wohl von der Kirche aus Süd Indien von einem Referent Aruna Gnanadason. Ich habe das Bändchen auf diese Seite eingelegt und lasse mein Album so oft offen mit dem Gebet auf meinem Nachttisch liegen. Jasmin 12 Jahre.
Sein Gebet:
Lehre uns, O Gott der Liebe
damit wir lernen, einander zu lieben und füreinander zu sorgen
besonders in dieser Zeit,
in der wir voneinander Abstand halten sollen.

Steh uns bei, damit wir lernen, weiterhin diszipliniert
anderen Raum zu geben
und die Krankheit nicht weiterzutragen.

Lehre uns, diese Zeit des Abstandes als Geschenk von Dir wertzuschätzen,
damit wir in uns wachsen können -
lehre uns, allein zu sein, ohne uns einsam zu fühlen.
“Wenn man nicht nach draußen gehen kann, geh nach innen", sagt ein Sprichwort ...

Lass uns diese Zeit nutzen,
in unsere Herzen zu spüren
und die Ecken der Liebe und des Dienstes aneinander und an Gott zu entdecken,
die wir noch nicht unter Beweis stellen konnten ...

Sei bei unseren Kirchen und der Christenheit,
damit wir weiterhin Dienst versehen können an Dir und an allen,
die unsere Liebe und unsere Unterstützung jetzt brauchen.
Lieber Gott, dem wir vertrauen, in dem wir leben ... sei bei uns!

Amen.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 79Datum: 27.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich merke wie die Zeit einen anderen Rhythmus bekommt. Vieles verändert sich seit Corona und die normale Struktur verzerrt sich mehr und mehr. Viel Liebgewonnenes verliert an Bedeutung, weil es durch die erzwungene Veränderung einfach nicht dasselbe ist. Ob es der Urlaubswunsch oder das Treffen mit Freunden ist. Über allen schwebt die Drohung des Virus und ignorieren lässt es sich nicht wirklich. Ja, es wäre schon wie früher aber was, wenn das alles noch Jahre dauert? Klaus R. 56 Jahre
Sein Gebet:
Mein Gott es gilt unser Leben neu zusammenzusetzen, ob Corona, Klima oder die Verantwortung gegenüber deiner Schöpfung. Verweigerung oder Verdrängung macht es nur schlimmer und die Einstellung "Nach mir die Sintflut" will ich meinen Kindern nicht antun. Ausbeutung und Ungerechtigkeit werden durch die Belastung durch den Conora-Virus deutlicher. Herr wir brauchen Dich jetzt mehr als je zuvor, wenn dass alles nicht in einer einzigen Katastrophe enden soll. Gib Du uns Inspiration und Ideen und vor allen auch Hoffnung, die trägt. Gib, dass wir lernen zu geben und uns nicht auf das Nehmen konzentrieren.
Beende das System der Vorteilsnahme und Gewinnmaximierung mit der Unsitte alles am Gewinn zu messen. Lass uns im gerechten Teilen und füreinander einstehen. Lass deine Gebote wieder lebendig werden unter uns und Nachhaltigkeit und Achtsamkeit zu Wertmaßstab werden und befreie und vom Egoismus, Geiz und Gier der soll viel bereits zerstört hat.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 78Datum: 27.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Die Ichlinge, so nennt man wohl jetzt die nur Ich-Bezogenen die Verantwortungslosigkeit mit Freiheit verwechseln. Sie wollen gar wissen, was sie anrichten. Ich wünschte, sie wurden eines Morgens aufwachen und rund um ihr Bett würden alle Betroffenen ihres Verhaltens stehen. Andererseits macht mich diese Coronakrise selbst auch langsam immer engstirniger. Ich habe Angst auf meine Weise auch so ein Ichling zu werden. Matthias 42
Sein Gebet:
Gott Du kennst mich und wie schnell ich urteile. Selbst deine Worte: "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet" kommen mir meist erst im Nachhinein in den Sinn. Meine Wut und meine oft zu enge Sicht auf die Dinge sind nicht besser als die Verantwortungslosigkeit anderer. Zu schnell will ich belehren und ich werde zum klassischen nörgelnden Besserwisser. Herr vergib mir.

Herr wir brauchen deine Gnade und Zuwendung, die uns alle aus unseren Denk- und Handlungsgewohnheiten herausreißt. Wir müssen so dringend lernen unser Gegenüber und auch Betroffene und Gefährdete wirklich zu sehen und unseren Teil für ein gutes Miteinander in Verantwortung füreinander wahrzunehmen.
Herr wir brauchen deinen Frieden in den Köpfen und deine Liebe im Herzen, sonst geht das alles nicht gut aus. Herr lass uns lernen zu geben, zu nehmen und zu verzeihen. Lass uns mahnen wo es nötig ist. Tolerieren wo es möglich ist. Lernen, wo wir können. Kurz lass uns wieder echte Gemeinschaft in deiner Nachfolge und aus der Versöhnung heraus zu sein.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 77Datum: 21.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Meinem Freund und Arbeitskollegen sind heute auf der Arbeit die Tränen über das Gesicht gelaufen. Seine demente Mutter hatte ihn jetzt wohl dauerhaft aus ihrer Erinnerung verloren und nicht mehr wiedererkannt. Durch Corona bedingt konnte er Sie nicht oft genug im Heim besuchen, um das zu verhindern. Keiner im Raum brachte vor Betroffenheit auch nur ein Wort heraus. Diese Stille war das schrecklichste, was ich je gehört habe...
Sein Gebet:
Herr, so viel Leid trifft so viele, und so manches davon ist nicht auszuhalten. So vieles setzt uns unter Druck, ob Verantwortung, Mitschuld und Angst oder Verdrängung. Die vielen Unsicherheiten, die soziale Distanz, Masken und Einschränkungen. Wir klammern uns an eine Wunsch-Normalität, von der niemand weiß, ob sie jemals wiederkommt. Sucht, Alkoholexzesse und mentale und psychische Überforderungen nehmen zu. Berechtigte Ängste und Panik vermischen sich und viele von uns sind überfordert.

Herr unser Gott stehe uns jetzt bei und stille diesen Sturm der uns innerlich und äußerlich bedroht. Sei Du unser Halt und unsere Mitte wie es Du bei den Jüngern warst, als Du den Sturm und den Wassern auf dem See Genezareth Stille und Einhalt geboten hast. Auf Dich wollen wir vertrauen und leitest Du uns in diesen orientierungslosen Zeiten. Lass uns Ruhe und Kraft finden in Deiner spürbaren Nähe. Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 76Datum: 15.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
So viele sind durch den Virus erkrankt und gezeichnet fürs Leben und manche haben es nicht geschafft. Aber sie verschwinden nur. Ich wünschte, es gäbe für jeden eine Statue in leuchtendem Rot und ihrem Namen auf Gehwegen, Plätzen und anderen Orten des Lebens an dem Ort, wo sie lebten. Michael T. 62
Sein Gebet:
Mein Gott, befreie mich vor den täglichen Statistiken und Schaubildern in meinem Kopf und lehre mich wieder um echte Menschen zu trauern. Lass zu das Grauen und Leid sichtbar wird, damit wir sehen, wo Menschenbeistand nötig und möglich ist.

Herr des Lebens zeige uns allen auf wie viele jetzt durch Verlust allein und zerrissen sind und befreie uns von dem Druck Schwäche und Ohnmacht nicht zu zeigen. Lass wieder Raum zum Weinen und Stille und gemeinsame Nähe sein. Halte die oberflächlichen und leeren Worte zurück und schenke uns ein Beieinander der Betroffenen.

Mein Gott bringe unseren Herzen wieder bei, dass Trauern nicht Teil der Krankheit, sondern Anteilnahme und Leben bedeutet und hoffentlich nie enden wird. Herr begleite uns dabei und lehre uns das Vermissen als Teil unseres Seins anzunehmen. Breche Du Herr die harten Schalen in uns auf, damit wir wieder Gefühle und Nähe als Geschwister teilen.

Mein Herr, beende die Oberflächlichkeit, das Verdrängen und nicht Wahrhaben wollen und die Hysterie, die uns alle irgendwie die Kraft raubt und die Sinne blendet.
Mein Gott baue Du mit uns Fragenden und Suchenden neu deine Gemeinschaft mit Dir als Mitte auf. Lass wieder aufleuchten dein Angesicht in der Dunkelheit der Trauer und des Schreckens.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 75Datum: 15.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Unser ältester Sohn hat eine ungeahnt anstrengende Lehre absolviert.
Es stellte sich für die Familie als enorme Herausforderung dar,
ihm tatkräftig den Alltag meistern zu helfen, ihn anzuleiten und seine neu entdeckte Krankheit zu beherrschen
und dennoch seine Ausbildung fortzuführen. Dies setzte ihm auch Emotional zu.

Es ging ständig auf und ab. Doch die Begleitung Gottes war spürbar.
Denn nur durch seinen Einfluss ging doch so oft noch mal alles gut.
Wo wir nicht mehr helfen konnten, kam plötzlich eine Wendung.
Wie ein Beinbruch, der zu einer veränderten Ernährungsweise führte, die seine Leistungsfähigkeit wieder herstellte.
Insgesamt hat er durch alle Probleme viel an Lebenserfahrung gelernt.

So trat Gott in dieser Zeit immer in Erscheinung. Da wir seinen Kampf erlebt und mitgelitten haben,
wünschen wir ihm, dass er seinen Berufsabschluss besteht.
Wir haben auch die Hoffnung, dass er seinen Alltag zukünftig selbstständiger bewältigen kann.



Sein Gebet:
Herr, ich bitte Dich, dass unser Sohn die Aufregung und Angst vor der Abschlussprüfung nach drei schwierigen Lehrjahren am Tag der Prüfung ablegen wird.
Hilf ihm frei von blockierender Angst zu werden. Hilf ihm Vertrauen in Dich zu finden und an das Gute zu glauben, was ihm im Leben begegnen wird.

Hilf ihm, Freude an kleinen Dingen zu haben, Dankbarkeit gegenüber all den Menschen zu empfinden, die ihm geholfen haben, das Ziel seiner Ausbildung zu verfolgen,
auch wenn er durch Betriebsaufgabe und Entlassung große Schwierigkeiten erfuhr, diese fortzuführen.

Herr hilf, dass er zur Ruhe kommt und seine nächsten Schritte ihn nicht wieder in Gefahr bringen,
hilf ihm ausgeglichener zu werden und an sich und entstandenen Schäden zu arbeiten.

Herr, lass ihn Deine Liebe, die ihn, auf seinem Weg der umfangen hat, wahrnehmen und bewusst werden.
Hilf ihm, seine Augen zu öffnen, damit Vertrauen und Dankbarkeit sein Herz erfüllen können.

Steh ihm bei, dass er besteht, damit seine Anstrengungen und erlebter Erfolg, sein Selbstvertrauen stärken.
Hilf ihm, dass er im Anschluss sein Leben auf eine Art führen kann,
die seiner Familie und ihm nicht mehr so viel an Sorgen und Einsatz abverlangt.

Herr ich vertraue und hoffe, dass Du ihm hilfst, den Glauben tief in sein Herz kommen zu lassen.
Herr Ich danke Dir, für all Deinen Beistand in diesem Lebensabschnitt.

Amen



Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 74Datum: 13.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich bleibe als Schmerzpatient und Risikopatient freiwillig in Quarantäne im Haus meiner Kinder und sie bringen mir alles Nötige. Ich habe von meinem Enkel jetzt eine Fensterfolie in Plakatgröße bekommen, die er selbst filigran mit farbigen Folien angefertigt hat. In der Mitte hat er mit bunten Glasfarben ein Gebet geschrieben. Am Abend scheint das Bild im Abendlicht zu leuchten. So habe ich ein eigenes Kirchenfenster. Ich bete dann immer laut...
Sein Gebet:
Mein Fenstergebet:

Nicht vor dem Schmerz fliehen, sondern wissen,
wohin wir mit dem Schmerz fliehen können, Herr darin liegt deine Befreiung.

Der Schlaf verweigert sich mir. Dunkle Schatten legen sich über die Gedanken.
Wie der Nebel dem Boden entsteigt, so steigt der Schmerz auf
aus den Tiefen der Seele, die Kräfte und Klarheit schwindet.

Ich bekämpfe ihn nicht. Ich fliehe mit ihm zu dir,
mein Gott, und bette mich in deine Arme.
Geborgen bin ich an deinem Herzen.

Amen.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 73Datum: 13.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe am Wochenende die Eltern meiner Freundin kennengelernt. Wir saßen auf der Terrasse jeder mit Maske vor dem Gesicht und nuschelten in dieselben. Von dem Kuchen zwischen uns hatten nur die Insekten etwas. Irgendwann reichte es mir und ich nahm meinen Mut zusammen und erklärte: Wenn ich Corona habe dann hat es meine Freundin wohl auch, und deshalb hätte es auch dann wohl jeder am Tisch. Es folgt zuerst meine Freundin, die die Maske ablegte, dann ihre Mutter und dann ihr Vater. Gott sei es gedankt, es war danach doch noch ein normales Gespräch.
Sein Gebet:
Herr unser Gott, wir sind oft unsicher und viele Regeln gelten zurzeit so nicht und andere kommen hinzu, gebe uns Besonnenheit und auch Vernunft hier eine neue Kultur entstehen zu lassen. Zeige uns auch die Grenzen und Chancen in dieser Zeit auf und hilf uns das unser Handeln, nicht zur Katastrophe führt.

Gott, lass uns die nötigen Fähigkeiten neu entwickeln, die nötig sind, um miteinander auszukommen. Lass uns ein Lächeln auch unter einer Maske erkennen. Zeige uns auf, wie wir nicht über Vorurteile und Halbwissen stolpern und gebe uns Formen die Nähe und Offenheit auch durch Distanz und Selbstschutz hindurch.

Herr, lass uns einander als Menschen und nicht als Gefahr oder Gegner begegnen. Lehre uns mit Übermut und Sorglosigkeit umzugehen und behalte uns in deiner Hand und schenke uns den Mut miteinander und füreinander.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 72Datum: 09.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mein Nachbar gehört allein schon wegen seines Alters zu Risikogruppe. Auch sonst hat er einiges an gesundheitlichen Einschränkungen durchgemacht und er traut sich kaum raus. Neulich fragte er mich mit einem Zittern in der Stimme, ob ich nicht für ihn beten könnte. Ihr könnt mir ja jetzt dabei helfen...
Sein Gebet:
Mein Gott, ich sehe die Angst und die Not im Leben meines Nachbarn. Ich spüre die Verzweiflung und die Erlahmung der Kräfte und bitte Dich deshalb darum hilf jetzt uns beiden.

Mach aus mir einen Menschen, der Abstand und Isolation überwindet und mache mich bereit für die Aufgabe, die jetzt in mein Leben tritt. Lass mich zu einem Nachbarn werden, der diesem Begriff wieder mit Leben und Zuwendung verbindet. Lass mich die richtigen Worte und Taten finden und das richte Maß an Nähe und Distanz wahren.

Hilf meinem Nachbarn wieder neu in eine Lebensstruktur, die Bestand hat. Lass ihn Schwermut und Angst überwinden und auch in Dir wieder neue Hoffnung finden. Setze du Zeichen, damit er spürt, dass Du ihn nie aufgibst. Gib ihm ein wenig mehr Gottvertrauen, um die Angst zu besiegen. Gib ihm Zutrauen und Worte für eigne und gemeinsame Gebete und ziehe spürbar wieder in sein Leben ein.

Herr segne Du unsere Nachbarschaft.
Amen

Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 71Datum: 08.07.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe als Ferienpraktikant bei einer Försterei mitgearbeitet und nach einer sogenannten Corona-Wald-Demo in dem Wald zu retten, was zu retten ist. Das fängt damit an zerbrochenes Glas (meist waren es Flaschen aus dem Boden zu holen, um Waldbränden und Verletzungen von Mensch und Tier vorzubeugen. Die Menge an Müll war gewaltig und die in die Bäume geworfenen infektiösen Masken waren keine Freude, sondern wie Vogelscheuchen des Grauens. Bevor dieser Wald wieder ein funktionierendes Tierleben entwickelt werden wohl Jahre vergehen. Der Schaden an den durch die Dürre bereits belasteten Bäumen durch Astabbruch und Schnitzereien oder Fäkalien und Erbrochenem wird für viele Bäume das Ende sein. Das Lagerfeuer im Wald war wohl auch so eine „Schnapsidee“. Was geht in solchen Menschen vor? Ich bin wütend und ich kann die Geduld des Herrn nicht nachvollziehen...
Sein Gebet:
Herr, Du kennst die Menschen und dennoch wendest Du dich nicht ab von ihnen, auch dann wenn wir
im „Mir doch Wurscht-Ich will aber das jetzt“-Modus sind. Du bleibst maximal ein Gebet weit entfernt für uns erreichbar.

Herr, Deine Geduld scheint grenzenlos, Du gibst uns nicht auf, auch wenn wir immer wieder neu straucheln und scheitern. Herr bitte schenke mir auch die Geduld, die für ein gutes Miteinader so nötig ist. Lass mich lernen zu verzeihen und Neuanfänge zu ermöglichen.

Herr, schenke uns allen etwas mehr Verantwortungsgefühl füreinander. So wie es Jesus Christus es uns aufgezeigt hat. Und bewahre uns davor das wir uns einander durch Egoismus und Selbstfixierung Schaden und Leid zufügen. Herr behüte uns vor unseren Ausrastern und lass uns unser Leben wieder unter Kontrolle bringen, indem wir bei uns selbst beginnen. Stärke uns auf diesem Weg.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 70Datum: 29.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
OK, ich bin jung und gesund trotzdem macht mir Corona Angst. Ich sehe wie wir die Schwachen und Schutzlosen mehr und mehr gefährden und ich frage mich, in welcher Gesellschaft ich lebe. In meinem Konfi-Unterricht vor ein paar Jahren lernte ich noch den Spruch von Jesus aus der Bergpredigt, auch wenn ich nicht mehr weiß, wo dieser steht. "Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan."
Sein Gebet:
Herr mein Gott, mich erschreckt diese Gleichgültigkeit gegenüber den Schwachen, egal ob durch Vorerkrankung, Alter, Armut oder Abhängigkeiten. Viele tun so als wäre diese erhöhte Gefahr so was wie Schicksal und sprechen sich so von jedem Mitgefühl und Verantwortung frei.

Herr jeder von uns weiß, dass wir helfen könnten und dass wir dies aus Faulheit, Gleichgültigkeit und Geiz nicht tun. Herr steh mir bei, dass ich nicht aufgebe und daran festhalte, dass Gemeinschaft mehr ist als nur nebeneinander zu leben und Vorteile abzugreifen.

Lass mich den Glauben an Dich und die Gemeinschaft der Christenheit nicht verlieren und halt uns auf Kurs in diesen stürmischen Zeiten.
Lass uns widerstehen, wenn Verschwörungstheorien und getarnter Egoismus und autoritäre Gesellschaftsformen uns aus deinem Lebensentwurf für uns alle herausreißen wollen.

Mein Gott vergib mir, wenn mein Mut und Glauben zu schwach war und stärke mich zum Guten.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 69Datum: 28.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich war aus beruflichen Gründen in Prag. Ich besuchte dort eine Kirche, wie ich es oft tue, wenn ich beruflich unterwegs bin. Dort fand ich das Gebet von dem Reformator und Märtyrer Jan Hus. Mir hilft es seitdem in diesen verdrehten und verrückten Zeiten in der Spur zu bleiben.
Sein Gebet:
Barmherziger Herr Jesus Christus, zieh uns zu dir;
denn wenn du nicht führst, können wir nicht folgen;
gib uns einen starken und willigen Geist,
ein trotz aller Widerstände furchtloses Herz,
um zu glauben und zu tun, was recht ist.
Verleihe uns eine unerschütterliche Hoffnung,
damit wir um deinetwillen vieles ertragen können.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 68Datum: 26.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Bei meinem Nachbarn gingen plötzlich Personen im Vollschutzanzug ein und aus und dann herrschte wieder gespenstische Ruhe. Ich wollte nicht nur zusehen, klingelte und fragte ob ich was tun könnte. Ob ich für ihn einkaufen soll oder ob er was braucht. Er hatte nur die Nachricht bekommen, dass seine Frau, die auch im Hause lebte Virusfrei getestet wurde. Es war schön diese Freude teilen zu können und Nachbarschaft leben zu können. Wir konnten beide nicht verstehen, warum diese Nachricht so dramatisch überbracht wurde. Das schönste war beim Abschied seine Worte: "Wir sehen uns..."
Sein Gebet:
Herr Jesus Christus, du standest nie nur Abseits und Du konntest auch nicht stillhalten, wenn Menschen leiden mussten, Herr bringe uns alle wieder auf einen Weg, der uns einander beistehen lässt.

Herr Jesus Christus, du hast uns dazu berufen deine Liebe untereinander zu teilen, auch über Grenzen und Ängste hinweg. Herr gib uns genug Mut und Mitgefühl um das zu sehen, was um uns herum geschieht und gib uns ein Herz das für Mitgefühl, Empathie und Gemeinschaft schlägt.

Herr Jesus Christus lehre uns in diesen schwierigen Zeiten wie konkrete Nachfolge aussehen kann. Weise jedem von uns einem Weg, den Du uns lehrst und auf den Du uns mit deinem Segen begleitest.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 67Datum: 23.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich schäme mich inzwischen für die Doppelmoral, die wir alle so leben. Thomas D. 52
Sein Gebet:
Herr ich bekenne an der Fleischtheke und im Obstregal und im ganzen Supermarkt mache ich mich mitschuldig an der modernen Sklavenarbeit und Tierquälerei in der Lebensmittelindustrie.
Herr ich bekenne ich ignoriere den Raubbau an Natur und Rohstoffen, den ich mit meinen Einkäufen und Lebensweise stütze.
Herr ich bekenne ich akzeptiere ein Wirtschaftssystem in dem die Schäden an Natur, das Klima und Wohlfahrt kaum eingepreist sind und alles nach Gewinnchancen beurteilt wird.
Herr ich bekenne, dass ich den Armen ihre Armut als selbstverursacht zuschreibe und erkenne nicht wie ich an Ungerechtigkeit und Verteilungskämpfen beteiligt bin und verschließe mich auch der Verantwortung.
Herr ich bekenne das ich verdränge, dass mein Geburtsort oder Herkunft mich nicht wertvoller oder besseren macht und wie privilegiert, ich bin.
Herr all dies wird durch Corona noch viel heftiger und schlimmer, darum lasse mich daraus lernen. Sende deinen Heiligen Geist, der mir die Augen für all die Not, das Leid und die Ungerechtigkeit öffnet.
Lass mich Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Nächstenliebe leben und nicht nur darüber reden.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 66Datum: 19.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich schreib für meinen Bruder, er ist geistig und körperlich eingeschränkt und leidet unter den geltenden Bedingungen.
Er erzählt mir was ihm wichtig ist und ich schreibe es jetzt für ihn auf.
Sein Gebet:
Lieber Gott,
- ich will meine Freunde aus der Schule wiedersehen.
- ich will das der richtige Schul-Bus für mich wiederkommt und mich wieder heim bringt.
und ich will dem Busfahrer endlich sein Osternest geben.
- ich will wieder zum Einkaufen mitgenommen werden.
- ich will auch wieder zur Gymnastik und zum Ballspielen.
- ich will wieder in die Regenbogenkirche.
- ich will wieder zum Fußballschauen mit Brotzeit gehen.
- ich will wieder in eine Hüpfburg und in ein Karussell.
- ich will wieder mit anderen eine Riesen-Sandburg bauen.
- ich will das wir alle wieder gesund werden.

Bitte Bitte Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 65Datum: 17.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe seit Dienstag die Corona-App auf meinem Handy und auch ein kleines Ritual dazu für mich eingeführt.
Die App mag helfen Infektionsketten zu unterbrechen, aber ich setze doch lieber auf die Gottesnähe.
Bevor ich auf den Nachrichtenschirm der App schaue, nehme ich mir immer Zeit für ein Gebet
und wenn ich dort meinen Status gesehen habe, bete ich ebenfalls...
Sein Gebet:
Ich bete vor dem Klick auf dem Nachrichtenbildschirm:

Herr, was auch immer für Nachrichten mich erreichen ich will daran festhalten, dass mich nichts in Raum und Zeit von Dir trennt.
Schenke mir einen Glauben der Angst, Panik und Verzweiflung überwinden kann und halte mich fest in deiner Hand.
Du bist der Herr mein Lebens.

Bei grüner Risikoeinschätzung im Nachrichtenschirm:

Herr ich danke Dir für deinen Segen
und leite mich jetzt, dass auch ich deinen Segen teile.

Bei roter Risikoeinschätzung im Nachrichtenschirm:

Hierfür habe ich noch kein Gebet, aber einen Zettel mit dem Psalm 23 und dem Vater unser,
Eine Kerze und Streichhölzer und ein kleines Kreuz auf dem Fenstersims.
Ich schätze, es wird dann ein längeres Gespräch mit Gott...
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 64Datum: 15.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Was mich traurig macht ist, wie wenig von der Solidarität geblieben ist. Ich bin Ute im freiwilligen sozialen Jahr und fahre zur Zeit Essen mit aus.
Sein Gebet:
Herr mein Gott, ich habe das Gefühl das viele nicht mehr damit rechnen wieder in eine echte Bedrohungssituation und Not zu kommen und genau in diesem Maße schwindet auch die Solidarität.
Herr bleibe Du bei uns und hilf uns sich gegen diese Normalität, sondern erhalte uns den Blick auf unsere Mitmenschen und ihre Schicksale. Lass uns nicht noch mehr abstumpfen.

Herr mehr und mehr werden Solidarität und Protest zu einem Happening und um die Opfer und die in Not geraten oder Benachteiligten geht es immer weniger. Da wird mit Schlauchbooten in Kanälen geplanscht und anderswo wird getanzt und gesoffen ohne Maske und ohne Abstand und auch ohne echte Botschaft. Jetzt gibt es sogar schon die Schilder samt Plastikstange aus China im Onlinehandel mit auswählbaren Format und man bekommt gleich dazu passende Stifte angeboten oder man kann seinen Protesttext eindrucken lassen und per Expressversand zugestellt. Herr schenke uns wieder einen Blick für das, was wir tun und anrichten und welche Verantwortung wir wirklich tragen.

Herr mein Gott, die Menschen ziehen von einem Thema zum anderen. Von Klima zu Lockerungen, dann zu Grundrechten und jetzt ist gerade Rassismus dran. Für mich ähnelt es dem Tanz um das goldene Kalb aus der Bibel. Hauptsache es geht was ab. Wo ist das Gebet bzw. Innehalten, das Trauern und echte Betroffenheit oder die wirkliche Bereitschaft selbst etwas zu tun und Probleme zu lösen oder auch mal selbst für andere einzustehen oder zurückzustehen?

Herr, befreie uns von Lippenbekenntnissen und der entwertenden Happening-Solidarität die bereits beim nächsten Einkauf endet und gib uns ein Gespür für Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Mitmenschlichkeit. Befreie Solidarität von Profilierung und Erlebnis-Sucht.

Herr steh uns bei - Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 63Datum: 10.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich sehe überall Umbruch, Veränderung und Leid. Alles wird irgendwie heftiger.
Immer mehr Kämpfe und Positionen werden deutlich angeheizt durch Covid 19.
Wo und wie soll weitergehen?
R. 58 Jahre
Sein Gebet:
Herr, vieles ist anders geworden oder wird neu betrachtet.
Altes und Neues verändert sich und die Risslinien laufen entlang der Ungerechtigkeiten
und sind oft angefüllt mit Intoleranz, und Hass und verstecktem Egoismus.
Vieles wird deutlich was an Schuld und Versagen sich angesammelt hat
und ein zurück in eine Welt davor ist nicht mehr möglich.

Herr gebe uns allen ein Herz der Nächstenliebe
und für ein Miteinader wir brauchen es auf den Wegen in eine Zukunft.
Sei uns Geleit und sende uns deinen heiligen Geist,
damit wir Lösungen erkennen und an einer besseren Welt
und dem Umgang mit deiner Schöpfung arbeiten.

Herr, lass uns erkennen, dass es ohne Gerechtigkeit keinen wirklichen Frieden geben wird.
Jeder Mensch ist dein Werk und niemand ist mehr oder weniger wertvoll,
lass uns dies aus dem Leben und dem Wort deines Sohnes Jesu Christi lernen.

Herr, wir sind vor deinem Urteil füreinander verantwortlich
und deshalb auf deine Gnade und Vergebung angewiesen.
Herr so lehre uns Bekennen, Versöhnung und Vergebung auch bei uns zu leben.
Herr, fange bei uns damit an, wir haben es nötig.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 62Datum: 09.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Vieles ist unsicher geworden, vieles ist in Coronazeiten kompliziert geworden. Ich habe jetzt meine Ausbildung abgeschlossen und ziehe jetzt in meine eigene kleine Wohnung, um in der Nähe meiner neuen Arbeitsstelle zu wohnen. Jetzt bin ich wirklich für mich selbst verantwortlich!
Sein Gebet:
Herr, auch ich habe Angst vor einer Ansteckung, gleichzeitig ändert sich der Wissensstand über das Virus und welche Auswirkungen es auf die Menschen hat ständig.
Herr, ich kann nicht wirklich einschätzen was vernünftig, was Panik und was Leichtsinn ist. Selbst die aktuellen Zahlen sagen mir wenig über den eigenen Umgang mit Menschen und der Gefahr aus. Ich muss versuchen mit der Bedrohung und den Unsicherheiten fertig zu werden. Lass mich damit nicht allein und gib mir die Sicherheit deiner Nähe, was auch immer passiert.

Herr, lehre mich einen Weg des Miteinanders und der Achtsamkeit und behüte mich vor den Kräften, die mich aus Eigennutz und Selbstversicherung auf obskure Wege im Umgang miteinander ziehen wollen oder ideologisch vereinnahmen wollen. Ich will auf Dich vertrauen damit mein Blick auf meinen Nächsten frei von Ideologie, Angst und Vorurteilen bleibt.
Herr, hilf mir dabei nicht schuldig gegenüber meinen Mitmenschen zu werden.
Amen.

Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 61Datum: 08.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe auch auf Anraten meines Hausarztes einen Test gemacht
und warte in Quarantäne auf das Ergebnis.
Ich bin 39 Jahre alt.
Sein Gebet:
Herr, für mich ist jetzt alles anders,
alles wirkt anders und alles hat eine neue Bedeutung.
Herr danke das ich weiß, Du bist immer bei mir.

Ich sitze in meiner Wohnung in Quarantäne und meine Familie ist bei meinen Eltern.
Ich spüle zwar das Geschirr, aber räume es nicht auf, damit die Wohnung ein wenig bewohnter aussieht.
Sogar mit den Fischen und Schnecken im Aquarium rede ich.
Ich habe ihnen sogar ein größeres Becken versprochen und online bestellt, so kann ich wenigstens anderen helfen.
Herr höre mein Gebet und bleibe mir auch sonst spürbar nahe.

Zum Fernsehen fehlen mir die Nerven und mein Büro war noch nie so ordentlich wie jetzt,
weil ich nicht will, dass sich vielleicht ein Anderer damit mühen muss.
Herr, ich bin froh, dass ich mein Leben vor Dir nicht ordnen muss,
weil Du immer bei mir warst.
Auf der Fensterbank brennt deshalb jetzt immer eine Kerze und sie erinnert mich daran.

Herr, jedes mal wenn mein Handy brummt, ist es wie ein Blitzeinschlag.
Jedes mal wen es an der Tür klingelt geht mein Blutdruck und mein Puls durch die Decke.
Herr, stehe mir bei damit ich diese Unsicherheit überhaupt aushalte,
denn diese Unsicherheit selbst macht einen schon krank.
Ich kriege oft nicht ein Wort verständlich raus und mir ist speiübel selbst,
wenn eines meiner Kinder oder meine Frau anruft.

Ich habe das Gefühl sie sind mir gerade jetzt sehr nahe,
auch wenn wir oft nur über unwichtiges Reden.
Herr, danke Dir dafür das wir Unsagbares auslassen können
und trotzdem uns so nah sein und uns beistehen können.

Herr halte mich fest und lass mich nicht los jetzt in der Wartezeit
und auch falls ein Positivbescheid kommt, wäre es gut,
wenn Du meine Familie auf deiner To-do-Liste deutlich nach oben schiebst,
denn wir alle werden dann deinen Beistand brauchen.

Herr, bitte verzeih mir, wenn ich jetzt noch nicht an alle Konsequenzen denken will,
die Folgen machen mir noch zu sehr Angst, der ich mich noch nicht stellen kann.

Herr, erspare mir Qual und Leiden und lass es gut ausgehen. So oder so. Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 60Datum: 04.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Dieses Gebet eines Menschen, der mit Corona infiziert ist, beeindruckte mich schwer. Es wurde von der Evangelischen Kirche Deutschland veröffentlicht.
Sein Gebet:
Mein Gott, ich bin „positiv“. Und was nun? Es tut gut zu merken, wie viele sich um mich sorgen: Meine Kinder, viele Freunde, mein Hausarzt, das Gesundheitsamt.
Auch Du sorgst Dich um mich. Danke.

Wer war die Person, bei der ich mich angesteckt habe?
Soll ich ihr Vorwürfe machen? Das ist sinnlos. Sie war ja auch nur ein bisschen erkältet, so wie ich jetzt. Ich kenne sie nicht. Du kennst sie. Ich vertraue sie dir an.

Und wer weiß, wie viele ich angesteckt habe in den ersten Tagen bis zur Quarantäne?! Freunde, zufällige Passanten, den Kellner im Restaurant? Ich mache mir Vorwürfe. Und die Stimme, die sagt: Du warst doch nur ein bisschen erkältet!entlastet mich nicht. Alle, denen ich begegnet bin: Ich lege sie Dir ans Herz.

Dir nenne ich die aus meinem Umkreis, die jetzt besonders gefährdet sind: Nimm sie in Deine besondere Obhut. Ich denke an die, die unter der Einsamkeit noch mehr leiden als sonst:
Ich stelle sie in Deine Nähe.

Vor Deine Augen stelle ich die, die jetzt ganz aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden sind: die Geflüchteten auf Lesbos, die Gestrandeten in Libyen Sei Du mein Atem, wenn die Atemnot kommen sollte.

Sei Du mein Halt, wenn die Angst übermächtig wird. Ich schaue auf den Gekreuzigten und weiß: Angst und Atemnot hast Du selbst erlitten.

Ich schaue auf den Auferstandenen und sehne mich danach hinauszugehen: In die Freiheit, ins Leben, in die Gemeinschaft.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 59Datum: 03.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Die Nachrichten liefen im Fernsehen und es hörte sich fast an wie bei den Fußballergebnissen und die Gespräche waren ähnlich, nur die Spieler waren Politiker die Trainer Virologen und jeder in der Balkon-Runde war Experte. Mir lief es eiskalt den Rücken runter.
Sein Gebet:
Herr, die Zahlen der Kranken oder Infizierten und Verstorbenen sind zu einem Wettbewerb geworden.
In den Medien gibt es Tabellenplätze wie beim Sport. Die Zahlen unterbieten bzw. überbieten sich
und die Nationen und kleine Flaggen und Symbole werden sortiert.
Herr steh uns bei und lass uns wieder Mitleid empfinden angesichts dieses Grauens.

Mein Gott, lass uns alle nicht gleichgültig und abgestumpft werden bei diesem Totentanz.
Befreie uns aus der Lethargie und gib uns eine Sprache,
die dem Leid und den Schicksalen angemessen sind.
Gib in unserem Denken wieder Raum für Betroffenheit und Anteilnahme.

Herr hilf uns das wir die Risikogruppen, die in Not geratenen und die Verängstigten,
die Kranken und mit dem Tod ringenden, nicht ausblenden
und den Kampf um Menschenschicksale hinter Zahlen und verstecken.

Herr lass uns die wirklich betroffenen Menschen nicht vergessen
hinter dem Wunsch nach Normalität, die es für so viele eben nicht mehr gibt.

Mein Gott steh uns bei, dass wir Menschen bleiben
und nicht nur ein Schatten von dem was Mitmenschlichkeit ausmacht.
Lehre uns zu leben, Trauern und zu Trösten, Helfen und zu Bitten, Nähe und Freiraum zu geben.
Lehre uns ein Miteinader in Fürsorge und Beistand,

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 58Datum: 02.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Covid-19 zeigt uns auch auf, was bei uns im Argen liegt, aber keiner will hinsehen.
Sein Gebet:
Wir haben Gier und Geiz bereitwillig zum System gemacht.
Behüte Du die Schwachen und Kranken vor uns.
Herr schenke Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit.

Billionen von Euro werden jetzt investiert und die Lobbyisten stehen Schlange. Die bestehende Not interessierte uns nicht. Wir haben uns daran gewöhnt das Steuern "vermieden" werden und an ein 2 Klassensystem in der Gesundheitsversorgung und in der Rente und Lebensbewahrung existiert.

Wir haben Gier und Geiz bereitwillig zum System gemacht.
Behüte Du die Schwachen und Kranken vor uns.
Herr schenke Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit.

Die Gastarbeiter, die über die Grenze gekarrt werden in Sammelunterkünfte gesteckt und ausgebeutet werden, damit wir billig bauen, Spargel und Billig-Fleisch essen können, waren uns egal.

Wir haben Gier und Geiz bereitwillig zum System gemacht.
Behüte Du die Schwachen und Kranken vor uns.
Herr schenke Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit.

Wir klagen darüber das wir in unserer Freizeit Zuhause bleiben sollen und bemerken gar nicht wie viele Menschen kein Zuhause haben oder für Freizeit durch mehrere Minijobs gar keine Zeit übrig bleibt. Alleinerziehende allein gelassen. Ausstiegsprogramme aus Sucht und Verwahrlosung gestrichen oder nie aufgebaut bzw. den Gutmenschen überlassen.

Wir haben Gier und Geiz bereitwillig zum System gemacht.
Behüte Du die Schwachen und Kranken vor uns.
Herr schenke Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit.

Wir haben ein Bildungssystem, indem Chancengleichheit fehlt, die Gebäude oft aus dem 19. Jahrhundert die Methoden aus dem 20. Jahrhundert aber die Probleme aus dem 21. Jahrhundert sind. Weder Sprachförderung noch Integration interessierten wirklich, sofern sie nicht der Arbeitswelt diente.

Wir haben Gier und Geiz bereitwillig zum System gemacht.
Behüte Du die Schwachen und Kranken vor uns.
Herr schenke Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit.

Wir haben die sozialen Berufe an Kindern, Kranken und Alten unterbezahlt und unmenschliche Bedingungen geschaffen. Wir haben Krankenhäuser und Pflege privatisiert und Gewinn maximiert.
Billiglohnempfänger in dieses System integriert und ausgenützt.

Wir haben Gier und Geiz bereitwillig zum System gemacht.
Behüte Du die Schwachen und Kranken vor uns.
Herr schenke Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 57Datum: 02.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mir reicht das neue sogenannte Miteinader nicht,
ich will wieder echte und gelebte Gemeinschaft,
die man fühlen und spüren kann. Gerd F. 22
Sein Gebet:
Herr Jesus Christus,
Einsamkeit umfängt mich, obwohl ich mitten unter Menschen bin.
Die Schutz Distanzen und die Masken
und die Angst schafft doch emotionalen Abstand.
Es verstärkt sich in mir das Gefühl, außen vor zu sein
und die Regeln des neuen Miteinanders genügen nicht, um Beziehungen zu erhalten.

Ich weiß dabei nicht, an wem das eigentlich liegt:
an den anderen oder an mir selbst.
Aber dieses Gefühl von Einsamkeit inmitten von Menschen
tut ziemlich weh - und ich spüre, dass ich mehr echten Kontakt brauche.

Darum bitte ich Dich, lass mich hier Menschen finden,
mit denen ich mich verbunden fühlen kann trotz aller Angst und neuen Regeln
mit denen ich wirklich lachen und reden kann
und nicht aus äußeren Masken auch innere Masken werden.

Öffne mich dafür, auf andere zuzugehen
und mit ihrer und meiner Angst einen guten Umgang zu finden.
Lass mich bereit sein, die Angebote der anderen an mich wahrzunehmen.
Mach mich bereit, mich zum Wohl meiner Kontakte einzusetzen.
Und lass mich dabei doch immer "Ich" bleiben.

Ich danke Dir!
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 56Datum: 01.06.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Unser Urlaub ist im Eimer und meine Eltern hatten sich so darauf gefreut. Ich weiß, dass der Urlaub nach Pfingsten für alle immer wichtig für uns war, weil mein Vater im Sommer oft auf Montage ist. j. 16 Jahre.
Sein Gebet:
Lieber Gott, Du weißt was Menschen brauchen und auch was sie aushalten müssen.
Zeige uns auf, wie wir auch neue Wege finden, um aufzutanken und unsere Seele zu pflegen.
Gib uns die Chance damit wir zusammenfinden und lehre uns Vergebung und Neuanfang.
Lieber Gott, bitte mute uns nicht mehr zu als wir aushalten können und heile Du unser aller Beziehungen durch deine Gnade und Erbarmen.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 55Datum: 27.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Es braucht Menschen, die in der Nachfolge Christi leben, ich will einer sein und bleiben.
Rolf H. 19 Jahre
Sein Gebet:
Wir bitten dich für alle, die kranke Menschen pflegen oder einen medizinischen Beruf ausüben: Gib ihnen Kraft für ihren Einsatz und schenke ihnen täglich die Gewissheit, dass ihr Dienst am Einzelnen deine Botschaft der Liebe weiter trägt.

Wir bitten Dich für die Verantwortlichen bei uns und anderswo: Wecke in ihnen das Bewusstsein, das kranke Menschen die Solidarität der Gemeinschaft benötigen, damit sie sich für Wege, die allen zu Gute kommen, einsetzen.

Wir bitten dich für uns Alle. Lass uns nicht die Augen verschließen vor der Wirklichkeit um uns. Gib uns Mut und ein offenes Herz, auf Menschen am Rande unserer Gesellschaft oder in Ängsten zuzugehen, so wie Du es in Jesus Christus getan hast.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 54Datum: 27.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich war seit langer Zeit wieder einmal in der Kapelle meines Krankenhauses,
bevor ich das wohl für längere Zeit nicht mehr kann.
Danke, dass Ihr für mich betet.
Sein Gebet:
Lieber Gott, ich komme an diesen Ort, hier fühle ich mich geborgen und Dir ganz nah.
Es tut gut, vor meiner zunehmenden Erkrankung und deren Behandlung ein paar Augenblicke der Stille, des Dankes und der Bitten, hier zu haben.

Schenke mir und allen in ähnlicher Situation Trost und Zuversicht,
uns geht es nicht so gut und es liegen schwierige Zeiten vor uns. Lass uns nicht verzweifeln und steh uns in unserem Kampf bei.

Ich bitte Dich für mich und alle Menschen, deren Leben durch diese schlimme Krankheit durchkreuzt wird.
Stehe uns bei auf diesem Weg und lass uns Menschen begegnen, die uns begleiten und Mut machen
und halte uns in deiner Hand, egal wie es ausgeht. Bleibe bei uns!

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 53Datum: 26.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Dittrich Bonhoefer wurde eingesperrt und ermordet. Ich habe sein Gebet mit der Melodie von Fietz im Konfiunterricht kennengelernt und es half mir mit den ersten vier Versen durch so manche Schwierigkeiten und dunkle Zeiten. Ich kann es inzwischen sogar auf der Gitarre spielen und singe es jetzt in der Covid19-Zeit abends mit meinen beiden Kindern.
Sein Gebet:
Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das alte unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage schwere Last.
Ach Herr, gib unsern aufgeschreckten Seelen
das Heil, für das du uns geschaffen hast.

Und reichst du uns den schweren Kelch, den bittern
des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
aus deiner guten und geliebten Hand.

Doch willst du uns noch einmal Freude schenken
an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
dann wolln wir des Vergangenen gedenken,
und dann gehört dir unser Leben ganz.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 52Datum: 26.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Detlev Block formuliert dies Gebet so treffend. Ich bin froh das Christen solche Worte finden
und so auch mir meine Sprache für das Gebet geben. Ich würde sie Engel nennen.
Sein Gebet:
Mein Gott, ich zweifle oft an mir.
Ich soll das Gute wagen.
Warum ist meine Kraft so schwach,
durchbrochen vom Verzagen?
Und dennoch bleibe ich an dir
im Schönen wie im Schweren.
Du leitest mich nach deinem Rat
und nimmst mich an in Ehren.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 51Datum: 26.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich fürchte wir werden lernen müssen mit Pandemien zu leben. Thomas
Sein Gebet:
Mein Gott, Du bist der Einzige der unsere Zukunft kennt,
schenke uns bitte einen Weg der uns die Solidarität und Mitmenschlichkeit ermöglicht.
Stärke uns, dass wir nicht in Egoismus, Unvernunft,
Gier und Geiz und Geltungssucht oder Kaltherzigkeit untergehen.

Herr, Du kennst uns und wie schmal oft unser Denkmuster gestrickt sind
und wie schwer es uns fällt gewöhntes Verhalten zu ändern,
selbst wenn wir es besser wissen.
Schenke uns Mut, Aufmerksamkeit und Kreativität,
damit wir mit den neuen Anforderungen
und den sich ständig ändernden Herausforderungen umgehen können.

Mein Gott, wir brauchen unsere sozialen Kontakte,
dass Geben und Nehmen sowie Aufbauen und Trösten.
Gib, dass wir auch in der Lage sind in unserem Umfeld Menschen nicht auszugrenzen.
Lehre uns Vergebung sowie das Ermahnen
und lehre uns neu was Gerechtigkeit und Achtsamkeit bedeutet.

Herr zeige uns deine neuen Wege und hilf uns dabei sie zu gehen
und vergib uns, wenn wir ins Stolpern geraten.
Stell Du deine Engel um uns auf.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 50Datum: 21.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe Kinder und ich lerne in diesen Zeiten neu, dass ich für ihr Leben und ihre Zukunft verantwortlich bin.
Sein Gebet:
Jesus, in dir finden wir Bedeutung für unser Leben.
In dir finden wir eine Stimme, wo uns die Sprache fehlt.
In dir nehmen wir wahr, was um uns und durch uns geschieht.

In dir finden wir Hoffnung für die Vergessenen und Zurückgelassenen.
Hilf uns in deine Fußspuren zu treten und für die Unterdrückten einzustehen,
für die, deren Leben jetzt ein alltäglicher Kampf ist
und von der Gesellschaft ignoriert wurden und werden.

In dir nehmen wir wahr, was um uns und durch uns geschieht und geschah.
In dir finden wir Hoffnung und Mut für ein Miteinander und echte Zuwendung.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 49Datum: 20.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich finde es schön, dass es ökumenische Gebete für diese Zeit gibt. Es tut gut, wenn sich Christen zusammenfinden.
Sein Gebet:
Für die Menschen in New York und überall in dieser Welt, die immer neu erschüttert von den vielen Toten und dem Leiden.
Für alle, die dort und auch hier bei uns einen geliebten Menschen in der Sterbestunde allein lassen mussten.
Für Pflegekräfte, Ärzte und Bestatter, die sie in dieser schrecklichen Situation begleiten.
Herr stärke sie und bleibe bei uns allen.

Für alle Verantwortlichen,
die in diesen Tagen weitreichende Entscheidungen treffen müssen.
Für alle, die rund um die Uhr Schutzkonzepte umsetzen
und sich in ihrem alltäglichen Tun an neue Abläufe gewöhnen müssen.
Für Einzelhändler, für Schul- und Kita-Leitungen und ihre Mitarbeiterinnen
und für alle Menschen im öffentlichen Dienst.
Herr stärke sie und bleibe bei uns allen.

Für alle Eltern und Kinder, die durch die aktuelle Situation schwer belastet sind.
Für die Kinder, die zu Hause lernen sollen
und denen Unterstützung fehlt.
Herr stärke sie und bleibe bei uns allen.

Für die Eltern, die Existenznöte erleben,
und für alle, die jetzt besonders unter Aggression und Gewalt leiden.
Herr stärke sie und bleibe bei uns allen.

Für alle, die sich eine neue Normalität erhoffen.
Für die Menschen, die sich durch die Grenzöffnungen wieder begegnen können,
und für Nachbarinnen und Nachbarn, die immer noch durch Grenzen getrennt sind.
Für alle, die Freundinnen und Freunde wiedersehen;
für Menschen und Gemeinden, die wieder gemeinsam feiern können.
Herr stärke sie und bleibe bei uns allen.

Für uns und alle, die – immer noch unsicher –
jede Situation in eigener Verantwortung neu gestalten müssen.
Für alle, die ausgerechnet in diesen Tagen ein neuer Antisemitismus bedrückt;
für Menschen, die falschen „Nachrichten“ ausgeliefert sind
und Hassreden und Verschwörungsgeschichten hören oder ihnen glauben.
Herr stärke sie und bleibe bei uns allen.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 48Datum: 20.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich bin durch die ständigen Veränderungen oft verunsichert.
Jetzt soll ich sogar meinen Hund anstecken können,
aber keiner kann mir sagen, ob mein Hund jemand anstecken kann.
Ilja A. 43 Jahre
Sein Gebet:
Mein Gott, ständig kommt eine neue Studie und ständig ändert sich, wer was über Corona und gutes und wirksames Verhalten erzählt.
Herr ich habe aufgegeben mir selbst ein Bild zu machen. Das einzige was ich weiß, das nichts sicher ist in diesen Zeiten.
Herr hilf mir dabei niemand anzustecken und das ich mich nicht anstecke und stehe mir bei falls doch.

Herr bewahre mich vor Unvernunft und Hysterie,
denn ich bemerke wie viele Menschen mit Aggression und Flucht in die seltsamsten Theorien ausweichen
und wie dies wiederum einige zur Selbstermächtigung und Profilierung ausnützen.

Mein Gott lass mich nicht in Versuchung geraten, dies auch in mein Leben zu lassen
und behüte mich vor Agitatoren und Vereinnahmung.
Gibt mir Achtsamkeit, Nächstenliebe und einen wachen Verstand.
Mein Gott ich will nicht schuldig werden an meinen Mitmenschen
und darum erhalte in mir die Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit zu der Du uns berufen hast.

Herr lass mich festhalten an deinen Wegen und halte Du mich fest in deinem Segen.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 47Datum: 19.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich kann zwecks der Einschränkungen zurzeit nicht arbeiten.
Jochen
Sein Gebet:
Herr, Du weißt, ich komme irgendwie zurecht, notfalls mit Arbeitslosengeld und Freunden,
aber wie meine Zukunft aussieht, weist nur Du.

Bitte gib mir weiterhin Zuversicht und innere Stärke und lass mich festhalten an Dir.
Herr, lass diese Lücke in meinen Lebenslauf und in meinem Leben mir nicht zum Handicap werden
und gib uns allen Mut und Kraft den Menschen hinter den jeweiligen Schicksalen zu sehen.

Herr, so vieles wird durch Corona deutlich, was wir alle zusammen zugelassen und angerichtet haben.
Wie Gier, Egoismus und ein System von Ausbeutung und Ungerechtigkeit Teil unseres Lebens war
und uns betäubt hat. Herr vergib uns.

Herr, hilf das wir nach Corona nicht einfach wieder zur Tagesordnung übergehen,
sondern neue Wege finden, wie wir leben können
ohne uns dafür vor Dir und untereinander schämen zu müssen.

Herr, führe und leite und geleite Du uns auf deine guten Wege.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 46Datum: 14.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe einige Freunde wohl verärgert und verloren, weil ich die Verantwortung in diesen Zeiten ernst nehmen und andere und mich nicht sorglos gefährden will. Es ist ein scheußliches Gefühl.
Sein Gebet:
HERR so viele leben zur Zeit auf Risiko, weil sie selbst nicht zu den Risikogruppen gehören.
Für mich fühlt sich das im Moment falsch an.
Es verträgt sich nicht mit meinem Verständnis für einen Weg der Nachfolge,
aber ich will nicht urteilen, sondern einen Weg für sie zurück zu Rücksicht und Anteilnahme finden.

HERR, dass meine Freunde offenbar ein anderes Verständnis davon haben,
lässt mich fürchten, dass ein Keil zwischen sie und mich fahren könnte,
der für lange Zeit festsitzt.

HERR öffne ihnen und mir die Augen für unsere Mitmenschen
und was Nächstenliebe jetzt konkret bedeutet.
Zeige mir wie ich diese Kluft von Verdrängung und Gleichgültigkeit überwinden kann
und zeige ihnen auf, was sie gerade tun.

HERR sie sind meine Freunde, auch wenn sie im Moment aus der Fassung geraten sind.
Lass uns wieder zueinanderfinden auf einen Boden von Achtsamkeit und Empathie.

Amen

Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 45Datum: 14.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich durfte meine Mutter im Heim besuchen. Wir saßen uns gegenüber und heulten beide vor Freude bis die Tränen die Schutzmasken pitschnass gemacht hatten. Elisabeth K. 58 Jahre
Sein Gebet:
Gott, hilf uns die Trennungen, zu denen der Virus uns zwingt, zu überwinden.
Zeige uns Wege und Möglichkeiten auf, die Brücken zueinander bauen.

Hilf uns das wir niemanden zurück oder allein lassen
und gib uns die Erkenntnis, dass bei Dir es auf jeden ankommt. Auf die Starken und die Schwachen.

Schenke uns Ideen, Kreativität und Engagement, das uns miteinander einen Weg eröffnet.
Gott dämpfe Wut und Angst und lass uns wieder einander mit den Herzen sehen.

Wecke die Hoffnung und den Mut neu, damit jetzt noch Unmögliches zu Wirklichkeit wird.
Lass uns eine Zukunft aufbauen, die den Menschen und unser Miteinader zum Ziel
und Dich und deinen Segen zur Mitte hat.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 44Datum: 13.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Auf unserem Stockwerk ist jetzt eine Familie in Quarantäne.
Wir kaufen für sie mit ein und haben sie in unser WLAN mit aufgenommen.
Wir reden viel per Handy und sehen uns dabei von Fenster zu Balkon an.
Wir schauen manchmal sogar zusammen Fernsehen, jeder bei sich und ratschen dabei übers Handy.
Sein Gebet:
Lieber Gott, ich bitte Dich für unsere Nachbarn,
lasse ihre Quarantäne mit einem negativen Test enden
oder hilf ihnen gut durch die Krankheit durchzukommen.

Hilf uns im Haus, das sich Wir uns nicht anstecken
und trotzdem ohne Angst füreinander da sind.
Lieber Gott, lass uns keine Fehler machen damit niemand sich ansteckt.

Lieber Gott, das ist jetzt zwar irgendwie alles verwirrend,
aber danke für diese neue Stockwerkfamilie.
und bitte lass uns auch nach Covid19 so bleiben.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 42Datum: 12.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Gott steh mir bei, denn lange halte ich das nicht mehr aus. Er weiß schon wer ich bin.
Sein Gebet:
Es verändert sich so vieles zur Zeit und so manches macht mir Angst.
Mein Gott steh mir bei.

Ich merke wie sich so vieles wie ein dunkler Schleier über mein Gemüt legt.
Nicht ist mehr meins, nichts berührt mich noch wirklich und ich zittere oft.
Mein Gott steh mir bei.

Menschen, die mir so nah waren, sind aus meiner Welt verschwunden,
andere erkenne ich kaum wieder und das Band zwischen uns zerfasert mehr und mehr.
Mein Gott steh mir bei.

Aus den Fenstern verschwinden immer mehr Kerzen,
auch beim mir sind nur noch Wachstropfen auf dem Fensterbrett
und klatschen will sowieso keiner mehr.
Mein Gott steh mir bei.

Nachrichten schaue und höre ich nicht mehr und auch sonst höre ich nur selten Musik
weil es mich nur aufzeigt, was einmal war und jetzt nicht mehr ist.

Mein Gott steh uns allen und mir bei,
schicke uns wieder Leben in Verstand und Herz,
wecke deinen Geist in uns,
segne uns und lass uns zum Segen werden..

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 41Datum: 12.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich wollte mit meiner Freundin mal in Ruhe einfach reden und darum sind wir in die Kirche gegangen. Das Gebet lag dort ausl. Es ist jetzt unser Gebet. S & R
Sein Gebet:
Du Hauch, der durch das Weltall weht
als Gottes stille Majestät,
du aller Lichter reinstes Licht,
erleucht uns Herz und Angesicht!
Komm, Gottes Friede, Gottes Mut,
komm, stille Kraft, die nimmer ruht;
komm, gieße deinen Gnadenschein
in Seele, Sinn und Herz uns ein!

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 40Datum: 12.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe das Gebet im Fernsehen in einer Sendung über Dittrich Bonhöfer gehört und es hat mich sehr bewegt. Ich habe es gegoogelt und bete es jetzt jeden Morgen. Sebastian G.
Sein Gebet:
Gott, zu dir rufe ich in der Frühe des Tages. Hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu dir; ich kann es nicht allein. In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht; ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht; ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe; ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede; in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld; ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 39Datum: 07.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ein Gebet aus Kassel, welches mir von Hand kalligrafisch geschriebenen von einem Freund, mit dem ich vor Jahrzehnte gemeinsam in einem Gebetskreis war geschickt wurde. Ich wusste nicht, dass ich noch immer ein Platz in seinem Leben hatte.
Sein Gebet:
Es gibt Zeiten, Gott,
da weiß ich nicht,
wie du bist, ob du bist,
da ist es nur wichtig,
dass du hörst.

Darauf hoffe ich,
wenn alles fraglich wird,
wenn die Welt, das Leben, ich selber
auf einmal verrücktspiele:
dass du hörst.

Dass du hörst
meine Sorgen und Ängste,
meine sprachlosen Klagen
und das Gebet
aller Fremden, Witwen und Waisen dieser Welt.

Dass du sie hörst,
selbst dann, wenn sie verstummen,
wenn ihr Leid die Sprache verschlägt -
ihnen, anderen, mir.
Du lässt es an dich heran,
wenn niemand es mehr hören kann.

Weil du sie hörst,
will ich nicht schweigen,
will ich für sie, von ihnen, mit ihnen sprechen
und selbst zum Ohr werden
wie du.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 38Datum: 07.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich liebe den Zuspruch "Grüß Gott". Er verbindet mich mit Menschen und Gott gleichermaßen.
Sein Gebet:
Herr, wir gewöhnen uns daran, nicht mehr zu grüßen
oder einander wenigstens offen zuzunicken,
als wäre dies bereits übergriffig.
Wir schauen uns kaum noch in die Augen.

Herr, ich merke das der Abstand zwischen uns sich auch emotional vergrößert.
Die Schutzzonen voreinander bildet sich auch in unserem Denken ab.
Wir haben Angst voreinander entwickelt.
Herr, wir kapseln uns ein, wo wir doch einander brauchen.

Herr steh uns bei.
Schenke uns untereinander Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und Mitgefühl.
Schenke uns Freude darüber anderen, wenn auch mit Abstand zu begegnen.

Herr erhalte uns den freundlichen und aufbauenden Zuspruch
"Grüß Gott" wie er bei uns in Bayern noch existiert.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 37Datum: 06.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich will mir die Menschlichkeit erhalten. T.R. seit kurzem stolzer Großvater.
Sein Gebet:
Herr, lass uns lernen das man auch unter Masken lächeln kann und dies auch sehen kann.
Herr, bring uns bei, dass 1 1/2 Meter Abstand nicht emotionale Distanz bedeuten.
Herr, lass uns erkennen, das Abstandsmarkierungen uns nicht davon abhalten einander beizustehen.
Herr, zeige uns auf, dass Sorge und Angst uns nicht trennen, sondern auch vereinen kann.
Herr, lehre uns das ein Miteinander stärker ist als Ausgrenzung.
Herr, zeige uns auf, das dies alles immer schon so war und bleibt.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 36Datum: 05.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich leide über den Streit und Trennung in deiner Kirche.
Sein Gebet:
Herr in deinen Gemeinden dringt die Auseinandersetzung um die richtigen Reaktionen auf Corona tief ein. Meinungen, Positionen und die Auseinandersetzung und Polarisierung rücken immer öfter in das Zentrum deiner Kirche und verdecken den Blick auf das, was Du für uns als Möglichkeiten gibst.

Herr berühre uns immer wieder neu in unseren Herzen und lehre uns neu die gelebte Nächstenliebe. Lass uns miteinander umeinander kämpfen, das niemand inmitten deiner Gemeinde auf der Strecke bleibt. Zeige uns auf, was möglich ist und auf was wir auch verzichten müssen.

Scheinbar suchen wir kaum noch Dich als Zentrum und als Mitte in unserer Gemeinschaft und wir beschäftigen uns mehr mit Covid 19 als mit der Frage, wo wir einander beistehen und nach dem geschwisterlichen Umgang. Lehre uns wo wir Veränderung brauchen und woran wir festhalten sollten, so wie Du immer schon deine Kirche durch die schwierigen Zeiten geführt hast.

Herr stärke uns auf dem richtigen Weg Dich wieder neu als Mitte und Zentrum unserer Gemeinde und unserem Leben zu entdecken. Lass uns auch aus deiner Geschichte mit den Menschen lernen. Gerade Menschen in deiner Nachfolge haben immer Formen gefunden Kirche Jesu Christi zu sein und zu bleiben, hilf uns auch jetzt.

Indirekt verlieren wir aus Angst und Unsicherheit das wichtigste aus dem Auge, deinen Auftrag uns in Liebe zu begegnen und deinen Segen zu teilen. Eine Kirche ohne dich als Mitte ist nur eine Institution oder Gebäude.

Herr erhalte und gründe deine Kirche jeden Tag neu und zeige uns auf, was jetzt wirklich wichtig ist.
Lass uns dein Wort und unseren Weg der Nachfolge nicht durch die Auseinandersetzung, Positionsbestimmungen und Selbstversicherung verdecken.

Herr steh uns bei.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 35Datum: 01.05.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Für alle Kinder die jetzt vor den ersten Prüfungen stehen.
Von Kerstin K.
Sein Gebet:
Lieber Gott
Ich bitte dich für alle Kinder die ab Montag vor ihren ersten Abschlussprüfungen stehen. Gib ihnen den Mut und die Zuversicht die sie brauchen und nehme ihnen die Angst. Stärke sie mit der Kraft deiner unendlichen Liebe.
Lasse sie wissen, dass sie immer auf dich vertrauen können auch wenn die Welt auf den Kopf steht und schenke ihnen Geborgenheit. Beschütze und behüte ihre Seelen. Gib uns deinen Segen darum bitte ich dich um Gottes Willen.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 33Datum: 30.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Corona macht mich zuerst im Kopf und Herz krank.
Ulrike K. 68 Jahre
Sein Gebet:
Herr, dieser Virus ist ansteckend durch alle Masken und Schutzzonen hindurch.
Er infiziert unser Denken und unser Herz mit Angst und Panik.
Herr hilf uns das wir an dem festhalten, was Du uns gelehrt und mit uns gelebt hast.

Herr, der Virus verändert unsere Art zu Leben
und wir merken nicht, dass er auch unsere Wahrnehmung, Denken und Fühlen verändert.
Herr gib, dass wir erkennen,
das wir uns ganzheitlich umeinander kümmern müssen
und was mit uns passiert.

Herr, es gibt jetzt neue Klassen, wie Geschützte, Immune, Infizierte und Risikogruppen
mit jeweils eigenen Regeln und Rechten. Betroffene und Leidende.
Herr führe uns zu den Regeln, die Du in den Geboten für ein wirkliches Leben und Miteinander geschenkt hast.
Schenke uns allen Herzen mit Barmherzigkeit, Nächstenliebe und Achtsamkeit.

Herr, gib uns ein Gewissen das uns mahnt,
einen Verstand der Lösungen findet
und ein Herz mit Mitgefühl und Erbarmen.

Amen





Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 32Datum: 29.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Michaela fast 9 Jahre alt.
Sein Gebet:
Lieber Gott
Passe du bitte auf meine Oma und den Opa auf.
Bitte lass meine Bilder und Steine die ich selber male beide trösten.
Mache doch das ich sie wieder sehen und mit ihnen spielen kann.
Ich will so gerne meinen Geburtstag mit Oma und Opa feiern.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 31Datum: 29.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich, der Hypochonder
Sein Gebet:
Mein Gott gib mir bitte etwas Zuversicht,
damit ich nicht bei jedem Hustenreiz glaube, jetzt hat es mich erwischt.

Mein Gott nimm mir die Angst,
nur weil ich mich mal wieder schlapp und außer Atem fühle,
nachdem ich die Treppe hoch bin.

Mein Gott kannst Du nicht mal mein Hypochonder-Gen für eine Weile ausschalten,
Damit ich mir nicht Kopfschmerzen einbilde, anstatt mal eine Pause zu machen.
Damit ich nicht ein Kratzen im Hals fühle, wo nichts ist.
Damit mir nicht vor lauter Angst schon der Schweiß auf der Stirn steht.

Herr mein Gott gib mir und anderen
die Gelassenheit mit Menschen wie mir umzugehen,
damit wir alle unsere Angst in den Griff bekommen.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 30Datum: 29.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich will es wenigstes zugeben!
Sein Gebet:
Herr, mein Gott,
ich merke, dass ich mich verändere wie auch viele andere.
Angst und Unsicherheit reichern sich auch in meinem Leben an.
Auch ich mache mich schuldig, weil ich so wenig auf deine Kraft und Verheißung vertraue.

Der Ton wird rauer und der Egoismus gewinnt an Raum.
Mehr und mehr Menschen sind bereit,
andere für ihr eigenes Wohlempfinden zu opfern
und sind nicht mehr bereit gemeinsam zurückzustecken für andere Menschen.

Ich wünschte Du würdest unsere Masken herunterreißen,
die wir schon alle unsichtbar tragen und uns dahinter verstecken,
und unsere Worte in eine Wahrheit und Offenheit verwandeln.

Jeder von uns ist Dir sein Leben schuldig, dass Du uns gegeben hast,
damit wir etwas daraus machen und wenn ich jetzt sehe,
was aus uns allen geworden ist, schäme ich mich und bitte Dich um Vergebung.

Herr verzeihe uns und hilf uns dabei uns von der Selbsttäuschung
und dem verstecktem Egoismus zu befreien,
damit wir uns wieder wirklich als Menschen wahrnehmen können.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 29Datum: 28.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich mache mir Sorgen um meine Geschwister.
Sein Gebet:
Herr ich kenne meine Geschwister und ich habe Angst, dass sie mit dem, was durch die Schule an Anforderungen auf sie zukommt, nicht fertig werden. Mir reicht die Erfahrung vom gemeinsam Spazieren gehen und ich hoffe Schulweg bzw. Bus wird nicht so wie ich es kenne. Da war der Busfahrer froh, wenn wir sitzen blieben. Wie da noch irgendwas Sinnvolles beim Unterricht in der den Köpfen hängen bleiben soll, ist mir ein Rätsel. Die Kinder sollen auf ihr und unser Leben achten und gleichzeitig in Erdkunde die Städte der oberrheinischen Tiefebene aufzählen können. Herr sende Legionen von Engel und tue Wunder und steh uns bei. Herr bitte hilf uns und schenke allen Verantwortlichen das Gespür und gute Ideen sowie die Erkenntnis, wo die Grenzen sind.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 28Datum: 23.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe es auf der Rückseite eines Mitnahme-Zettels für Telefonseelsorge entdeckt und beten es in meiner Kolping WG inzwischen jeden Tag.
Sein Gebet:
Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.
Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 27Datum: 23.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Viele werden ungeduldig und mürrisch und es wird so viel gestritten und gezankt.
Hass und Egoismus nehmen wieder zu.
Ich will daran nicht teilhaben! Ich will das nicht, ich will anders leben!
Sein Gebet:
O Herr, mache mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich Liebe übe, wo man sich hasst,
dass ich verzeihe, wo man sich beleidigt,
dass ich verbinde, da, wo Streit ist,
dass ich die Wahrheit sage, wo der Irrtum herrscht,
dass ich den Glauben bringe, wo der Zweifel drückt,
dass ich die Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält,
dass ich ein Licht anzünde, wo die Finsternis regiert,
dass ich Freude mache, wo der Kummer wohnt.
Herr, lass du mich trachten:
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe. Denn wer da hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, erwacht zum ewigen Leben.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 26Datum: 23.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mich geht auf die Dauer die Kraft aus und ich fühle eine wachsende Leere in mir. Ute S.
Sein Gebet:
Herr mein Gott rund um mich blüht die Natur auf,
ich kann den Duft bis in mein Zimmer riechen
und gleichzeitig kann ich mich nicht darüber freuen.
Es ist als wenn Corona und alles drumherum
das Leben aus uns allen saugt.
Nicht infiziert aber mutlos und resigniert bin ich.
Herr ich bitte Dich halte mich und stärke mich,
gib mir Kraft und entzünde in mir wieder das Feuer des Lebens.
Gib mir meine Mitte und Selbstgefühl zurück,
rufe mich aus der Lethargie und Eigenentfremdung heraus.
Gib mir eine Berufung, ein Ziel und lass mich wieder
lachen und weinen, mich ärgern und freuen.
Herr schenke mir echtes Leben wie es nur bei Dir zu finden ist
mache mich wieder neu zu einem Teil deiner Welt,
und wenn es nötig ist, trete mir dazu ruhig in den Hintern.
Herr Hauptsache Du hilfst mir aus dem Sumpf von
Grübelei, Gleichgültigkeit und Angst.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 24Datum: 23.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Unsere Kinder sind jetzt schon eine Weile in einer Notgruppe.
Wir zünden immer eine Kerze an und einer von uns Erwachsen betet dieses Gebet laut, welches wir von einer Erzieherin erhalten haben. Danach bringe ich die Kinder in die Kita und fahre in meine Arbeit.
Sein Gebet:
Wenn dein Auge schaut
und du deinen Fuß auf die Straße setzt
mögest du geleitet sein
wenn du spielst und dich freust
wenn du dir wehtust und du weinst
mögest du begleitet sein
wenn du tanzt und hüpfst
wenn du singst und Spaß hast
mögest du getragen sein
wenn du Ideen hast und Pläne
wenn du wächst und fragst
mögest du umfangen sein
von Gottes reichem Segen
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 22Datum: 21.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Wir habe es im Netz gesucht und sprechen es inzwischen gemeinsam nach dem Ende von unseren Skypegesprächen mit meinen Eltern.
Sein Gebet:
Wo die einen neu ins Leben finden, rufst du andere von uns bereits zu dir.
Wir bitten dich, segne Ausgang und Eingang gleichermaßen!

Sei denen nahe, die in Quarantäne einsam und isoliert sind,
schenke Trost und Hoffnung denen, die verzweifelt sind
und ermögliche den an Corona erkrankten rasche Genesung!

Mache deinen Geist stark bei Verantwortlichen in Politik und Kirche
für ein besonnenes Vorgehen und kluges Handeln.
Und deine Kraft mache groß in allen Helfenden in Krankenhäusern, in Notdiensten,
Kirchen und der Seelsorge.

Wir vertrauen auf dich und deine nie endende Liebe und bitten:
Gott, erbarme dich!

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 21Datum: 18.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Aus der Fürbittenbox in der Friedenskirche Wildenheid.
Sein Gebet:
Ich fühle mich müde mit Freunden Gespräche zu führen,
weil ich nur Hass, Hetze und Unzufriedenheit höre.
Ist es schlimm, diese Zwangsruhe zu genießen?
Ich habe das Gefühl die Menschheit verliert ihren Glauben.
Sie wünschen nur noch in ihrer vermeintlichen Unzufriedenheit.
Gib ihnen ihren Glauben zurück!
Diejenigen die Unzufrieden sein müssten, die glauben.
Das ist meine Hoffnung.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 20Datum: 16.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mich erschreckt die Enttäuschung und die Wut vieler.
Sein Gebet:
Mein Gott, schenke uns allen etwas mehr Ruhe und Gelassenheit.

Ich kann verstehen das vieles frustriert und belastet
und Du mein Gott weißt was zurzeit alles schwierig ist.

Ich bin aber verunsichert wie ein Jeder sich verändert
und bitte Dich Herr um deinen lebendigen Segen.

Wie hart die Diskussionen verlaufen und dabei immer
weniger das Gegenüber wahrgenommen wird, macht mir Angst.
Wie Ungeduld zunimmt und die Bereitschaft zur Rücksicht abnimmt, macht mir Angst.

Mein Gott ich bitte Dich teile deinen Segen über uns allen aus.
Schenke uns Herzen die füreinander schlagen,
Schenke uns einen Geist der friedfertig, achtsam und fürsorglich bleibt.
Schenke uns einen Frieden der lebendig ist und bleibt,

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 19Datum: 15.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Bei uns im Haus wohnen einige Altere und Schwache. Ich mache mir Sorgen, wenn ich unser Miteinander betrachte. So manches Osternest steht noch immer vor der Tür.
Sein Gebet:
Herr ich sehe die Angst, die Menschen haben,
Herr ich bemerke die Einsamkeit, in die uns die Angst treibt.
Selbst auf 2 Meter Abstand werden kaum Worte gewechselt,
und Anrufe werden so kurz wie möglich gehalten.
Wir wollen keine Mühe machen und die falsche Scham nimmt zu.
Wir wollen nichts schuldig bleiben und empfinden Hilflosigkeit als Makel.
Herr, Andere zu brauchen und Hilfe anzunehmen
gilt als Schwäche und nicht mehr als gemeinsame Stärke.
Herr schenke uns Herzen, die diesen Abgrund überwinden,
ein Gemüt mit dem Helfen und Hilfe annehmen möglich wird.
Herr schenke uns einen Verstand der verhindert, dass wir uns gefährden
und Mut füreinander da zu sein und Angst zu überwinden.
Herr halte uns gemeinsam in deiner Hand
und lasse uns gemeinsam deiner Liebe Raum geben.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 18Datum: 14.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mein Name ist Sebastian und ich finde es doof mit meiner Freundin nur über das Handy Kontakt zu haben. Zu Hause ist es auch schwierig geworden.
Sein Gebet:
Herr ich möchte Dich um unsere Beziehungen bitten.
Für diejenigen die zusammen sein müssen und sich auf die Nerven gehen,
aber auch für diejenigen die nicht zusammen sein können.
Mein Gott unsere Beziehungen sind schwierig geworden
und ich habe Angst das so einiges zu Bruch geht.
Herr stehe uns bei, gerade wenn unsere Nerven blank liegen.
Bewahre uns vor Zorn und auch ungewollter gefühlte Einkapselung.
Schick Deine Engel und den Heiligen Geist, wir brauchen Dich.
Lass mich und meine Freundin gemeinsam durch diese Zeit kommen
Amen.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 17Datum: 13.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich bin krank und habe Angst vor dem Virus und dieser Art des Sterbens.
Sein Gebet:
Ich bin krank und brauche meine Medikamente um wenigstens eingeschränkt Leben zu können.
Ich weiß wie es ist hilflos zu sein und was Schmerzen sind und auch was es heißt beatmet zu werden und ich habe Angst Herr.
Ich habe nur wenig Angst vor dem Sterben oder dem Tod,
aber vor dem was passieren kann, bis ich meinen Frieden bei Dir Herr finde.
Gib mir, falls der Virus mich erreicht eine Zeit des klaren Verstandes um mich verabschieden zu können,
lass mich nicht alleine sein Herr, wenn meine Kräfte und Sinne schwinden.
Herr Du warst immer bei mir mein ganzes Leben und falls meine Stunde kommt,
bleibe spürbar bei mir und erspare mir den Kampf mit dem Leid.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 16Datum: 13.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Geschrieben von Mitarbeitern vom Eine Welt-Zentrum Herne und Menschen, die den Kontakt zu Menschen in den Entwicklungsländern verloren haben.
Sein Gebet:
Du, unsere Quelle des Trostes, Kraft und Licht unseres Lebens,
wir bringen vor Dich das Zittern der Menschheit
und sprechen die Fragen aus, die uns bedrängen mit weltweitem Blick:

Was, wenn Corona sich dort ausbreitet,
wo jetzt schon schwerer Hunger und Durst, Armut und Elend herrschen?
Wie sollen die Menschen in den Slums Abstand halten in Indien,
wie in den Flüchtlingslagern in Afrika,
wie in den Elendsvierteln in Venezuela?
Wie kann Hygiene vor Ansteckung schützen,
wenn Wasser und Seife jetzt schon fehlen?

O Gott, wir bangen um die Schwächsten in dieser Pandemie.
Segne die Politikerinnen und Politiker, die jetzt mit Weitblick handeln,
und Notprogramme organisieren.
Stärke die Bereitschaft zum Teilen mit den Armen!
Steh den Ärztinnen und Ärzten und Helfern bei,
die mitten im größten Elend Menschenleben retten.

O Gott, lass uns das Leiden und die Not sehen,
lass uns Geschwister sein und bleiben, die einander in der Not beistehen.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 15Datum: 09.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Dieses Gebet teilen wir als Tagesgebet in unserm Hauskreis. Es kommt von United Church of Christ und ist eine Übersetzung ins Deutsche und wir fanden es beim HR.
Sein Gebet:
O Gott, es gibt vieles, das ich nicht weiß. Es gibt vieles, das ich nicht durchschaue. Es gibt vieles, das ich nicht in der Hand habe.

Wenn ich mich ohnmächtig fühle, will ich einmal tief durchatmen und darauf vertrauen, dass ich nicht das Ganze bewältigen muss, sondern das tun kann, was mein Part ist.

Wenn ich verunsichert bin, will ich einmal tief durchatmen und darauf vertrauen, dass ich nicht alleine bin und dass unsere Weisheit gemeinsam reicher ist.

Wenn ich Angst habe, will ich einmal tief durchatmen und darauf vertrauen, dass ich nicht aus Gottes Nähe herausfalle, sondern dass Gottes Geist mir nahe ist.

Was ich weiß, ist: Mein Leben und meine Liebe und meine Würde reichen so viel weiter als das, was ich leisten oder tun kann.

Was ich sehen kann, ist: Nach jedem Winter kommt der Frühling und neues Leben wächst aus dem kalten Erdboden.

Was ich kann, ist tief durchatmen und dieser Welt Liebe einflößen, die sie so dringend braucht.

"Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen." (1. Korinther 13,13)

Amen.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 14Datum: 08.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich bekomme das mit der Home-schule nicht hin und hab das Gefühl meine Zukunft geht gerade den Bach runter.
Tde.
Sein Gebet:
Herr, ich bitte dich steh mir bei.Ich stehe jetzt vor den Abgangsprüfungen.
Ich war eigentlich kein schlechter Schüler, aber vor den Abschlussprüfungen graut es mir jetzt,
wenn ich diese nicht hinbekomme kann ich meine Ausbildung und den Job vergessen.

Unsere Online-Lerngruppen sind eine Katastrophe, da passiert nicht wirklich was.
Von den meisten Aufgaben gibt es eine Lösung bereits im Netz und ich glaube fast,
einige der Aufgaben der Lehrer sind von derselben Website wie unsere Lösungen.
Aber selbst die verstehe ich nicht.
Meine Eltern sind mir auch keine Hilfe und den anderen Schülern ist es inzwischen egal.

Ich stelle jetzt abends eine Kerze ins Fenster nicht für irgendwen anderen,
sondern das Du mich siehst. Herr steh mir bei, ich brauche Dich jetzt mehr als jemals zuvor.
Seit meiner Konfirmation hab ich nicht mehr gebetet,
aber ich bitte Dich jetzt lass mich doch entweder das Schulzeugs in meinem Kopf bekommen
oder mach irgendwas das ich durch diese Abschlussprüfung komme
oder nimm mir wenigstens die Prüfungsangst weg,
vielleicht bekomme ich es dann auch selber wieder ein Stück weit hin.

Misch dich bitte irgendwie ein. Für mich und all den anderen denen es so geht wie mir.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 13Datum: 07.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich weiß nicht wie die Zukunft aussieht, aber ich habe, das Gefühl es gibt kaum Grund sich darauf zu freuen. Meine Kinder sind Erwachsen und ich schäme mich für den Zustand dieser Welt, die wir an sie weitergegeben haben.
Sein Gebet:
Herr gerade jetzt lernen wir alle, dass wir wahrlich nicht unser eigenes Glückes Schmied sind.
Wir zerstören diese Welt, wir fallen übereinander her mit Worten und Waffen
anstatt uns gegenseitig beizustehen.
Strukturen der Unterdrückung und Ausbeutung haben sich breit gemacht.
Wir teilen die Welt in Sieger und Verlieren ein und nehmen von den Schwachen
und geben es den Gierigen.
Unsere Moral wird inzwischen in Dollar, Euros und Likes gemessen.
Die Stimmen der Gerechten verstummen in dem Geschrei der Anstifter und Profiteure.
Herr Jesus Christus Du riefest uns zur Umkehr und Nächstenliebe auf.
Du führtest uns in die Gottesnähe.
Lass diesen Ruf wieder neu in den Herzen der Menschen ertönen.
Rufe uns und zeige uns den Weg, der uns allen wieder eine Zukunft gibt.
Amen.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 12Datum: 06.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mir wurden die Lackschutzbrille und -filter geklaut. Die bringen zwar nichts gegen Covid19, aber es verunsichert mich wie weit Menschen gehen.
Sein Gebet:
Lieber Gott, steh uns bei, denn die Menschen verlieren ihre Mitmenschlichkeit.
Der Ton untereinander wird rauer, ja oft sogar gemein und hasserfüllt.
Der Spalt der Vernunft und Menschlichkeit zwischen den
Verharmlosern, Nichwahrhaben-Wollenden und den panischen Akokalypse-Propheten und Besserwissern, wird kleiner und kleiner und wir verlieren unser Miteinander.
Gib uns Zuversicht und den Mut, damit uns selbst nicht einsperren.
Gib uns offene Herzen und offene Augen, damit wir uns als Menschen wahrnehmen.
Gib uns Ruhe und Achtsamkeit, damit wir einander beistehen und nicht zu Opfern werden.
Lieber Gott, bleibe mit deinem Segen bei uns!
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 11Datum: 01.04.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe das Gefühl diese Zeit macht uns zu Sozialzombies.
Wir nehmen uns kaum noch wirklich wahr.
Sabine
Sein Gebet:
Herr, ich spüre das mir viele Menschen fremd werden.
Kaum einer redet über seine Angst,
keiner über den Kontrollverlust
und schon gar keiner wie er sich in dieser Zeit verändert.

Ich will mit Dir darüber reden Herr,
denn Du kennst mich besser als ich mich selbst.
Du kennst meine Familie besser als ich,
öffne uns und mir die Augen und Herzen,
damit wir sehen können was mit uns allen passiert.

Sei uns Halt und Orientierung.
Richte uns auf und segne uns.

Tröste uns und mahne uns.
Ermutige uns und befreie uns.
Richte uns auf und segne uns.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 10Datum: 31.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe Angst das wir scheinbar bereit sind für die Wirtschaft Menschenleben zu riskieren und meinen Namen will ich aus Sorge lieber nicht nennen.
Sein Gebet:
Herr ich möchte Dich bitten für die Risikogruppen, die Alten und Schwachen und Vorerkrankten.
Liefere sie nicht dem Profitstreben und dem Egoismus der Menschen aus, die jetzt schon angefangen haben Risiko und Todesraten gegen Wohlstand und Wachstum aufzurechnen. Zeige uns auf wo Exit-Strategien nur der Exit aus der Menschlichkeit sind. Lass all das Balkonsingen und Klatschen, die Solidarität jetzt nicht umschlagen in Egoismus und Gleichgültigkeit gegenüber den Menschen die leiden werden, damit es andere sich wieder gut gehen lassen. Lass uns nicht wieder den Judaslohn einstreichen wie schon so oft und Dir und untereinander den Rücken zuwenden. Ich habe Angst und ich fange an mich zu schämen. Herr vergib uns denn wir wissen, was wir tun.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 9Datum: 29.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Mich nerven die überzogenen Solidaritätsaktionen ständig und überall und für viele ist es doch nur ein weiterer Hype. Thomas
Sein Gebet:
Mein Gott lehre uns auf Dich zu hören,
obwohl viele unsere Aufmerksamkeit wollen.
Lass uns bitte auch die Schwachen hören.

Du kennst uns und bist für uns da.
Zeige uns Deine Wege und schenke uns Mut sie zu gehen.
Lass uns aufrichtig sein und bleiben,
behüte uns vor Oberflächlichkeit und Unaufrichtigkeit.

Herr bleibe bei uns in diesen Zeiten und behüte uns.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 8Datum: 28.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Meine Partnerin ist jetzt bei ihren Eltern, um sich um diese zu kümmern. Wir sehen uns nur über das Handy. Es darf nicht passieren, dass sie sich ansteckt und damit auch ihre Eltern. Ich lebe in unserer Wohnung plötzlich allein.
Sein Gebet:
Herr, ich bitte Dich um Beistand für meine Partnerin und ihre Eltern. Nichts ist mehr wie früher. Alle Gewohnheiten verändern sich und die Sorge nagt an einem. Ich merke erst jetzt wie weit ich mich von Dir in meinem Leben entfernt habe. Herr, baue Du eine Brücke für uns alle. Eine Brücke über die Angst und Sorge zueinander und zu Dir. Lass uns nicht allein und auch ich werde tun was ich kann.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 7Datum: 27.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Weil gemeinsam beten gut tut.
Sein Gebet:
Mein Gott du bist da,
aber ich lebe als, wenn es anders wäre.
Mein Gott du weist mir einen Weg,
aber ich bin orientierungslos.
Mein Gott du willst das ich für meinen Nächsten da bin,
aber ich fühle mich allein.
Mein Gott schenke uns Mut und Hoffnung,
aber sende uns deinen heiligen Geist,
der uns Ideen schenkt und notfalls ein wenig in den Hintern tritt.

Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 6Datum: 26.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Bei meinem Großvater wurde jetzt die Hüft-Operation verschoben, weil er so eine große Angst hatte sich im Krankenhaus anzustecken, dass seine Kreislaufwerte vor lauter Angst eine Operation nicht zulassen.
Sein Gebet:
Herr, befreie uns von der Angst,
die uns in Besitz nehmen will.
Schenke uns die Hoffnung und Zuversicht,
dass wir allzeit, was auch kommen mag,
in deinen guten Händen geborgen sind.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 5Datum: 26.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Für meine Familie.
Sein Gebet:
Barmherziger Gott, ich danke dir für meine Familie. Ich liebe sie sehr. Meinen Sohn. Meinen Mann. Meine Schwester. Meinen Vater.
Wir sind füreinander da. Egal ob es gute Zeiten sind, oder schlechte. Das ist ein großes Geschenk.
Ich bitte dich, halte deine Hand über uns. Erfülle uns mit Zuversicht und Frieden. Beschütze uns, dass wir gut durch diese Krise kommen und wir wieder ohne Sorgen auf das Morgen schauen können.
Amen.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 4Datum: 25.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Ich habe Angst um meine kranke Mutter. Sie gehört jetzt zu der Risikogruppe.
Sein Gebet:
Lieber Gott, bleib Du bei meiner Mutter und nimm Ihr und mir die Angst und Panik. Schenke Ihr und mir etwas Ruhe und Frieden. Schicke uns Engel die Angst vertreiben.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 3Datum: 25.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Dieses Gebet kommt vom anderen Ende der Welt und erinnert mich daran wer und wie ich sein will, auch in schwierigen Zeiten. Es kommt von den Fidschi-Inseln dort war ich im Urlaub.
Sein Gebet:
Gott, du hast mich ins Dasein gerufen,
mir einen Auftrag gegeben für mein Leben,
einen Auftrag, den sonst niemand erfüllen kann.
Ich habe eine Sendung fürs Leben.
Vielleicht erkenne ich diese Sendung nicht deutlich,
doch einmal wird sie mir klar werden.
Nicht unnütz oder wertlos bin ich ins Dasein gestellt,
sondern als Glied einer langen Kette,
Brücke zwischen Menschen und Generationen.
Gott, mir ist das Gute aufgetragen:
Dein Werk zu vollenden,
Frieden zu bringen,
Gutes zu tun,
der Wahrheit zu dienen,
dein Wort zu leben,
wo immer ich bin, wo immer ich sein werde.
Sende Du uns dazu Deinen Heiligen Geist,
damit uns unsere Sendung gelingt.
Amen
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 2Datum: 25.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Der Psalm war mir seit meiner Kindheit im Kindergarten in dunklen Zeiten ein Hilfe, wenn ich keine Worte fand.
Sein Gebet:
Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.
Nr.: 1Datum: 25.03.2020
Warum schrieb jemand dieses Gebet:
Dieses Gebet von Cameron Wiggins Bellm wurde in der Facebook-Gruppe Holy Pandemic! Encouragement & Memes von Heidi Campbell‎ veröffentlicht und von Ralf Peter Reimann ins Deutsche übersetzt / übertragen. Gerne verbreiten.
Sein Gebet:
Mögen die, deren Alltag nun Einschränkungen unterliegt,
sich an die erinnern, deren Leben bedroht ist.

Mögen die, die zu keiner Risikogruppe gehören,
sich an die erinnern, die am stärksten verwundbar sind.

Mögen die, die den Vorteil von Heimarbeit haben,
sich an die erinnern, die sich Kranksein nicht leisten können und zur Arbeit müssen, um ihre Miete zu bezahlen.

Mögen die, die eine flexible Kinderbetreuung haben, wenn Schulen und Kitas geschlossen sind,
sich an die erinnern, die diese Möglichkeit nicht haben.

Mögen die, die Reisen absagen müssen,
sich an die erinnern, die keinen sicheren Zufluchtsort haben,

Mögen die, die etwas zurückgelegtes Geld in den Turbulenzen des Börsenmarktes verlieren,
sich an die erinneren, die gar keine Rücklagen haben.

Mögen die, die zu Hause in Quarantäne bleiben müssen,
sich an die erinnern, die kein Zuhause haben.

Während Furcht sich unseres Landes bemächtigt,
lass uns auf Liebe setzen.
Wenn wir uns körperlich nicht in den Arm nehmen können,
lass uns andere Wege finden, wie wir an unsere Nächsten weitergeben, dass Gott uns umarmt.
Amen.
Dieses Gebet darf öffentlich für Gottesdienste, etc. verwendet werden.